+
Mit diesem Phallus-Symbol, geschnitzt aus Zypressenholz, feiern Menschen in der japanischen Zentralprovinz Aichi das Fruchtbarkeitsfest.

Fruchtbarkeitsfest

Japaner feiern mit diesem Riesen-Phallus

Nagoya - Mit einem großen Phallus aus Zypressenholz haben Japaner die Götter um ein fruchtbares Jahr gebeten.

Bei einem traditionellen Fruchtbarkeitsfest im Schrein Tagata in der Zentralprovinz Aichi trugen Männer am Sonntag den Holzpenis auf einem tragbaren Schrein zu dem Heiligtum, damit die Shinto-Götter dafür sorgen mögen, dass alles wachse und die Nachkommen der Menschen wohl lebten. Shinto (Weg der Götter) ist die Naturreligion der Japaner.

Ähnliche Fruchtbarkeitsfeste finden auch an anderen Orten des ostasiatischen Inselreiches statt. Im Tagata-Schrein wird jedes Jahr ein neuer Holz-Phallus geschnitzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare