+
1300 Grad Celsius heiß war das geschmolzene Metall, dass einen Fabrikarbeiter in Japan tötete. (Archivbild)

Tragisches Unglück in Fabrik

1300 Grad: Japaner stirbt in Metallschmelze

Tokio - Bei einem tragischen Unfall in einer japanischen Fabrik ist ein Arbeiter unter rund 13 Tonnen geschmolzenen Metalls ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, arbeitete der 23-Jährige am Samstag neben einem Behälter mit einer 1300 Grad Celsius heißen Schmelze, als dieser umkippte und sich das Metall über den Arbeiter ergoss. Das Unglück ereignete sich demnach im Südwesten des Landes.

Die genaue Unglücksursache war unklar. Nach Polizeiangaben wurde eine Untersuchung eingeleitet.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Royals beim Gottesdienst für Opfer des Grenfell-Hochhausbrandes
Ein halbes Jahr nach dem Brand im Londoner Grenfell-Hochhaus haben Überlebende und Mitglieder des britischen Königshauses in einem bewegenden Gottesdienst der 71 Opfer …
Royals beim Gottesdienst für Opfer des Grenfell-Hochhausbrandes
Studie: Zu viel Sport am Limit könnte dem Herzen schaden
Hamburg (dpa) - Aus einer Stichproben-Untersuchung schließen Hamburger Mediziner, dass männliche Freizeitsportler bei dauernder Überanstrengung möglicherweise ihrer …
Studie: Zu viel Sport am Limit könnte dem Herzen schaden
Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet
Nürnberg (dpa) - Weihnachtsbäume in Deutschland sind laut Naturschützern teils mit gefährlichen Pestiziden belastet. Bei 13 von 17 untersuchten Bäumen habe ein …
Weihnachtsbäume oft mit Pestiziden belastet
Weihnachtsgrüße: Airbus fliegt Tannenbaum über Deutschland
Die Flugsicherung machte es möglich: Der Pilot eines nagelneuen Airbus A380 hat auf einem Testflug über Deutschland einen gigantischen Weihnachtsbaum in den Himmel …
Weihnachtsgrüße: Airbus fliegt Tannenbaum über Deutschland

Kommentare