+
Japanische Forscher haben diesen Roboter entwickelt, der nicht nur fliegen, sondern auch Türen öffnen kann. Foto: Hideyuki Tsukagoshi/Tokyo Institute of Technology

Japanischer Flugroboter kann Türen öffnen

Tokio (dpa) - Ein neuer japanischer Roboter kann nicht nur fliegen, sondern auch Türen öffnen.

Ziel sei es, den Roboter in zerstörten Gebäuden wie zum Beispiel der Atomruine Fukushima einzusetzen, erklärte Hideyuki Tsukagoshi vom Tokyo Institute of Technology am Dienstag. Der rechteckige Roboter bewegt sich mit Hilfe von Propellern an seinen vier Ecken.

Es gibt bereits Roboter, die etwa über Trümmer oder unebenes Gelände fliegen können. Ein unüberwindbares Hindernis sind jedoch Türen, weswegen ihr Einsatz bei der Rettung von eingeschlossenen Opfern in beschädigten oder eingestürzten Häusern begrenzt ist. Dem neuen Roboter mit einer Kantenlänge von 60 bis 70 Zentimetern gelang es bei einem Versuch nun, eine Tür eigenständig zu öffnen und hindurch zu fliegen.

Hierzu nutzte der Flugroboter Saugnäpfe, mit denen er sich an die Türoberfläche haftete, die nach außen aufging. Sodann presste er seinen Roboterarm mit einem Airbag-ähnlichen Gerät gegen den Türgriff, der nach unten ging, worauf die Tür auch einen Spalt weit aufsprang. Dann nutzte der Roboter den Winddruck seiner Propeller, um die Tür weiter aufzumachen.

Mit Hilfe einer eingebauten Minikamera und eines Mikrofons soll der ferngesteuerte Roboter künftig in der Lage sein, zum Beispiel in der Atomruine Fukushima in zerstörten Reaktorgebäuden zum Einsatz zu kommen, wo bislang wegen der extremen Strahlung kein Mensch hinein kann. Geplant sei, ihn auch mit einem Strahlenmessgerät auszustatten, hieß es. Ein schweres Erdbeben und Tsunami hatte am 11. März 2011 das Atomkraftwerk Fukushima Daiichi zerstört.

Website des Forschungslabors

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Am Montag sind im schwedischen Malmö bei einer Schießerei fünf Männer verletzt worden. Jemand habe möglicherweise aus einem Auto auf Leute geschossen.
Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue
Der erste Prozesstag um den tödlichen Messerangriff in Kandel ist vorbei. Der Angeklagte Ex-Freund von Mia hat vor Gericht Reue gezeigt.
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.