Nickerchen mit Messer in der Hand

Räuber schläft während Überfall ein

Tokio - Ungewöhnliches Nickerchen: Mitten während seines Überfalls, ist ein angetrunkener Räuber in Japan noch mit dem Messer in der Hand eingeschlafen.

Wie die japanische Tageszeitung „Nikkei“ am Montag meldete, betrat der 48-Jährige nachts einen 24-Stunden-Supermarkt und fuchtelte vor einem Angestellten mit einem Messer in der Hand herum. Doch plötzlich fielen dem Gauner die Augen zu; er sank zu Boden und schlief ein. Ein anderer Mitarbeiter habe daraufhin die Polizei alarmiert. Doch bevor die Beamten eintrafen wachte der Japaner nach zehn Minuten wieder auf und verlangte Geld.

Er machte sich mit umgerechnet rund 500 Euro und zwei Schachteln Zigaretten davon, wurde jedoch kurz darauf in der Nähe des Ladens gefasst, wie die Zeitung berichtete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
Auf dem Ballermann gibt es für viele nur eine Regel: Saufen bis zum Umfallen. Für einige Anhänger des Bundesligisten Bayer Leverkusen gehört zum Urlaub anscheinend auch …
Ca. 80 Fussball-Fans: Massenschlägerei im Bierkönig auf Malle
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Devens (dpa) - Ein vor 50 Jahren verurteilter ehemaliger New Yorker Mafiaboss ist einem Medienbericht zufolge im Alter von 100 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden.
New Yorker Ex-Mafioso kommt mit 100 Jahren aus dem Knast
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Von China ausgeliehene Pandas Träumchen und Schätzchen landen in Berlin
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug
Wenn es doch immer so einfach wäre. Auf relativ simple Weise stoppte in Mexiko der Wachmann einer Bank drei Bankräuber.
Wachmann verjagt Bankräuber - mit diesem einfachen Schachzug

Kommentare