Solidarität nach Anschlag von Paris

"Je suis Charlie"

Nach dem Terroranschlag in Paris gegen die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ finden ab 12 Uhr weltweit Gedenkaktionen statt. Auch wir - wie auch zahlreiche andere Medienhäuser in Deutschland - wollen unsere Solidarität bekunden.

Nachdem bereits zahlreiche Zeitungen am Donnerstag den schwarz-weißen Schriftzug "Je suis Charlie" (Ich bin Charlie) auf ihren Titelseiten zeigten, haben anlässlich der für 12 Uhr geplanten internationalen Gedenkaktionen und Schweigeminuten auch mehrere Onlineportale eine gemeinsame Aktion geplant. Die Webseiten lokaler und regionaler Tageszeitungen platzieren auf ihren Startseiten das Schwarz-Weiß-Bild mit dem Schriftzug "Je suis Charlie". Damit wollen die Medien ihre Solidarität zum Ausdruck bringen und setzen ein deutliches Zeichen für die Presse- und Meinungsfreiheit.

Unter anderem beteiligen sich diese Medien an der Aktion:

merkur-online.de

tz.de

Augsburger Allgemeine

Allgäuer Zeitung

Main-Post

HNA.de

mannheim24.de

Mittelbayerische Zeitung

Schwäbische Zeitung

rosenheim24.de

mangfall24.de

wasserburg24.de

chiemgau24.de

innsalzach24.de

BGLand24.de

Heidelberg24.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wäscht sich unter Schwimmbad-Dusche Penis zu lange - Anklage
Weil sich ein Mann in einem Schwimmbad in Köln zu lange den Penis wusch, musste er jetzt vor Gericht und sich rechtfertigen - was hat er wirklich gemacht?
Mann wäscht sich unter Schwimmbad-Dusche Penis zu lange - Anklage
Freispruch für Brüder zum Mord an Hatun Sürücü
Istanbul (dpa) - Mehr als zwölf Jahre nach dem Mord an der Deutsch-Türkin Hatun Sürücü in Berlin sind zwei ihrer Brüder in der Türkei in allen Anklagepunkten …
Freispruch für Brüder zum Mord an Hatun Sürücü
Nachbarschaftsstreit eskaliert: 64-Jähriger schüttet Säure auf Kontrahenden
Bei einem Nachbarschaftsstreit hat ein 64-Jähriger im Ruhrgebiet aus einer Flasche offenbar Schwefelsäure auf zwei Kontrahenten geschüttet und sie dadurch schwer …
Nachbarschaftsstreit eskaliert: 64-Jähriger schüttet Säure auf Kontrahenden
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert
Die Statue der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen ist in der Nacht zu Dienstag mit roter Farbe besprüht worden. Die Täter haben eine eindeutige Botschaft hinterlassen.
Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen mit Farbe beschmiert

Kommentare