Solidarität nach Anschlag von Paris

"Je suis Charlie"

Nach dem Terroranschlag in Paris gegen die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ finden ab 12 Uhr weltweit Gedenkaktionen statt. Auch wir - wie auch zahlreiche andere Medienhäuser in Deutschland - wollen unsere Solidarität bekunden.

Nachdem bereits zahlreiche Zeitungen am Donnerstag den schwarz-weißen Schriftzug "Je suis Charlie" (Ich bin Charlie) auf ihren Titelseiten zeigten, haben anlässlich der für 12 Uhr geplanten internationalen Gedenkaktionen und Schweigeminuten auch mehrere Onlineportale eine gemeinsame Aktion geplant. Die Webseiten lokaler und regionaler Tageszeitungen platzieren auf ihren Startseiten das Schwarz-Weiß-Bild mit dem Schriftzug "Je suis Charlie". Damit wollen die Medien ihre Solidarität zum Ausdruck bringen und setzen ein deutliches Zeichen für die Presse- und Meinungsfreiheit.

Unter anderem beteiligen sich diese Medien an der Aktion:

merkur-online.de

tz.de

Augsburger Allgemeine

Allgäuer Zeitung

Main-Post

HNA.de

mannheim24.de

Mittelbayerische Zeitung

Schwäbische Zeitung

rosenheim24.de

mangfall24.de

wasserburg24.de

chiemgau24.de

innsalzach24.de

BGLand24.de

Heidelberg24.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaubsselfie wird Internet-Hit: Irres Detail lässt User ausrasten
Ach, was für ein süßes Foto von Mutter und Tochter - oder? Ein unglaubliches Detail im Hintergrund dieses Schnappschusses lässt User ausrasten.
Urlaubsselfie wird Internet-Hit: Irres Detail lässt User ausrasten
Wetter in Deutschland: Alarmstufe Rot - Orkanböen halten weiter an
Deutschland erlebt einen Wintereinbruch: Ist der Spuk bald vorbei oder versinken wir weiter im Schnee? Das gefährliche Bibber-Wetter im November bleibt. Alle Infos im …
Wetter in Deutschland: Alarmstufe Rot - Orkanböen halten weiter an
Schießerei in San Diego: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot
Zwei Tage nach einer tödlichen Schießerei wird Kalifornien schon wieder von einer Tragödie heimgesucht. In einem mutmaßlichen Fall von häuslicher Gewalt kommen fünf …
Schießerei in San Diego: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot
Mysteriöser Unfall in der Nacht: 20-Jähriger wird von Bus überrollt und stirbt
Die genauen Hintergründe eines tragischen Vorfalls in Bielefeld sind noch unklar. Ein 20-Jähriger wurde mitten auf einer Straße von einem Bus überrollt. 
Mysteriöser Unfall in der Nacht: 20-Jähriger wird von Bus überrollt und stirbt

Kommentare