+
Trotz oder wegen der Krise? Die Deutschen trinken mehr Schaumwein.

Pro-Kopf-Konsum gestiegen

Sechs Flaschen Schampus für jeden Deutschen

Wiesbaden - Die Bundesbürger haben im vergangenen Jahr 333 Millionen Liter Sekt, Champagner und andere Schaumweine konsumiert.

Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, trank damit jeder Verbraucher im Schnitt 4,7 Liter oder 47 Sektgläser Schaumwein. Das entspricht einem Jahresverbrauch von 6,3 Flaschen Sekt pro Kopf. Nach international üblichen Statistikregeln gelte jeder mindestens 15 Jahre alte Deutsche als potenzieller Schaumweintrinker, sagte eine Sprecherin des Amtes.

In den Jahren 2008 und 2009 hatten die Deutschen mit insgesamt 319 und 318 Millionen Litern noch etwas weniger Schaumwein konsumiert. Für 2010 gebe es wegen einer Änderung der Statistik keine Angaben zum Konsum, sagte die Sprecherin. Die Statistik erfasst neben Sekt, Champagner und Prosecco auch Obst- und Fruchtschaumweine.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Haben Männer oder Frauen mehr Sexpartner? Und wie treiben es die Menschen in Deutschland am liebsten? Fragen, die jeden interessieren, über die aber kaum jemand spricht. …
Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen.
Rettungswagen kracht im Einsatz mit Porsche zusammen: Patient tot
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Dramatischer Unfall im Stadtzentrum: Ein Autofahrer verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Eine Frau bezahlt das mit dem Leben. Die Unfallursache war ein …
Schwerer Unfall im Saarland: eine Tote und sechs Verletzte
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien

Kommentare