Jeder wirft Lebensmittel für 405 Euro weg

Berlin - Etwa zehn Prozent der eingekauften Lebensmittel werden Schätzungen zufolge weggeworfen. Für einen durchschnittlichen Haushalt bedeute das, dass 405 Euro pro Jahr für “Lebensmittelmüll“ ausgegeben werden.

Darauf weist die Verbraucher Initiative in Berlin hin. Ein Durchschnittshaushalt wirft damit im Jahr etwa so viele Lebensmittel weg, wie er in einem Monat verbraucht. Die Gründe seien unter anderem Wissensmängel, falsche Lagerung und planloses Einkaufen. Helfen könne unter anderem eine vorausschauende Wochenplanung für das Familienessen. Basis der Berechnungen sind der Initiative zufolge mehrere Studien aus dem In- und Ausland, dür die Forscher zum Teil Mülltonnen von Privathaushalten durchwühlt haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
Der Vater quälte und ermordete seinen nur wenige Tage alten Sohn, die Mutter nebenan im Schlafzimmer hörte die Schreie des Kleinen, tat aber nichts.
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Mitten auf der Straße haben sich in einem Thüringer Autobahntunnel zwei Autofahrer geprügelt. Der Verkehr kam zeitweise zum Erliegen.
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München hat es für manche Reisenden auch zum Wochenbeginn eine unschöne Überraschung gegeben. Nun gibt es Kritik …
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen

Kommentare