Jedes dritte Kind kommt unehelich zur Welt

Wiesbaden - In Deutschland werden immer mehr Kinder außerehelich geboren. 2010 kamen rund 678.000 Babys zur Welt, deren Eltern nicht miteinander verheiratet waren.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Das seien etwa 33 Prozent aller Neugeborenen. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Anteil der außerehelich geborenen Kinder um 0,5 Prozentpunkte. 1990 wurden lediglich 15 Prozent der Kinder außerhalb der Ehe geboren. Zwischen Ost und West verzeichneten die Statistiker erhebliche Unterschiede. Während 2010 in den alten Bundesländern mit 27 Prozent nach wie vor die meisten Kinder in einer Ehe geboren wurden, waren im Osten rund zwei Drittel der Eltern nicht verheiratet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter auf Hochzeit fängt an zu strippen und wird vom Bräutigam verprügelt
Sein Striptease brachte das Fass zum Überlaufen: Ohne Einladung hat ein Betrunkener auf einer Hochzeit getanzt und hat schließlich vom Bräutigam Keile bezogen.
Unbekannter auf Hochzeit fängt an zu strippen und wird vom Bräutigam verprügelt
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet
Es fing alles mit einem Spaß an, aber dann wurde die Situation plötzlich ernst: 25 Männer wollen eine junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet.
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan
Erneut hat ein starker Taifun Japan heimgesucht. Just am Tag der Wahl zum Unterhaus des nationalen Parlaments überzog er das Inselreich mit heftigem Regen und starken …
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan

Kommentare