7,5 Millionen Euro Schwarzmarktpreis

Behörden stellen 115 Kilo Kokain sicher

Sanaa - Jemenitische Hafenbehörden haben 115 Kilogramm geschmuggeltes Kokain sichergestellt und damit einen Rekordfund gemacht. Es handelt sich um die größte sichergestellte Menge seit 20 Jahren.

Die bei einer Kontrolle im Hafen von al-Hadaida am Roten Meer sichergestellten Drogen seien der größte Fund dieser Art seit 20 Jahren, sagte ein Hafenmitarbeiter der staatlichen Nachrichtenagentur Saba am Mittwoch. Das Kokain sei zwischen einer Ladung Zucker aus Brasilien in mehreren Sporttaschen versteckt gewesen. International beläuft sich der Schwarzmarktpreis für die Menge auf etwa 7,5 Millionen Euro. Im Jemen konsumieren bislang viele die Volksdroge Kat, was stark die Wirtschaftskraft beeinträchtigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Angst vor Impfschäden, Misstrauen gegenüber den Ärzten: Im Gegensatz zum Vater des Kindes wollte eine Mutter keine Impfungen für ihr Kind. Nun hat der Bundesgerichtshof …
Impfgegnerin scheitert vor dem BGH
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Dem Großteil der Menschen in Deutschland geht es nach eigenem Empfinden wirtschaftlich gut. Aber die Menschen haben zugleich immer mehr Angst vor der Zukunft. Wie passt …
Deutsche zufrieden mit Wohlstand, aber besorgt über Zukunft
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Sie dachte, er sei eine Fälschung und hatte keine Ahnung, wie wertvoll der Stein in Wirklichkeit war: Ein Billig-Kauf im Ramschladen ist für eine Britin zum unverhofften …
Frau kauft diesen Diamantring in Ramschladen - jetzt ist sie reich
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei
In einer Essener Wohnung hat womöglich ein Sohn seine Eltern erstochen. Der 38-Jährige rief selbst die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war er schwer verletzt.
Mann tötet seine Eltern, dann ruft er die Polizei

Kommentare