+
Ein Kran befördert den Kopf der Jesus-Statue auf den Körper. 

Blitz zerstört Statue

Hier bekommt Jesus seinen Kopf zurück

Monroe - Im Juni 2010 ist die gigantische Jesus-Statue vor der Solid Rock Kirche in Monroe (Ohio) einem Gewitter zum Opfer gefallen. Nun gibt's gute Nachrichten für die Gemeinde: Ein neuer Jesus ist da!

Stolz war die 7.600-Seelen-Gemeinde auf ihren riesigen Jesus aus Styropor und Fiberglas. Geradezu mächtig stieg er vor dem Amphitheater der Solid Rock Kirche in Monroe (US-Staat Ohio) aus einem See empor. Doch dann der Schock: Im Juni 2010 ein heftiges Gewitter, Blitze schlagen auf die Erde nieder - das gigantische Bauwerk fängt Feuer und wird zerstört.

Zwei Jahre später nun die gute Nachricht: Monroe bekommt einen neuen Jesus. "Lux Mundi" - "Licht der Welt" soll die Statue heißen, die am 19. September in froher Erwartung aller in dem US-Örtchen per Kran aufgestellt wurde. Sehen Sie unten in der Fotostrecke die Bilder, wie Jesus seinen Weg zurück vor die Solid Rock Kirche fand.

Hier bekommt Jesus seinen Kopf zurück

Hier bekommt Jesus seinen Kopf zurück

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Am Montag sind im schwedischen Malmö bei einer Schießerei fünf Männer verletzt worden. Jemand habe möglicherweise aus einem Auto auf Leute geschossen.
Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue
Der erste Prozesstag um den tödlichen Messerangriff in Kandel ist vorbei. Der Angeklagte Ex-Freund von Mia hat vor Gericht Reue gezeigt.
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.