+

Winter kehrt zurück - Erste Haselsträucher blühen

So kalt wird es diese Woche

Berlin - Die ungewöhnliche Milde dieses Winters hat erste Blüten hervorgelockt. Aber in den nächsten Tagen kehrt der Winter zurück. Wird es auch schneien?

Vielerorts im Westen Deutschlands blühen die Haselsträucher - nach Auskunft von Meteorologen rund drei Wochen früher als sonst. Und damit beginnt auch das Leiden vieler Allergiker.

Das aktuelle Wetter in Ihrer Region finden Sie hier.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach startete am Dienstag seine regelmäßige Pollenflugvorhersage. Damit können sich Betroffene über die Situation informieren. Für Mittwoch meldete der DWD geringe Belastung mit Haselpollen entlang des Oberrheins und im Westen Deutschlands.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Schon am 24. Dezember war die erste blühende Hasel im Westen gemeldet worden, in der ersten Januarwoche wurden Haselblüten an über 50 Stationen bis in die Mitte Deutschlands registriert.

In vielen Gärten schauen schon Schneeglöckchen aus der Erde, auch die gelben Blüten der Winterlinge sind zu sehen. Neuer Frost, wie er in den nächsten Tagen erwartet wird, schadet den Pflanzen nicht, sie sind dagegen abgehärtet.

Mit den fast frühlingshaften Temperaturen ist aber vorerst Schluss. Am Donnerstag lässt kalte Luft aus Nordosten die Werte in Richtung Gefrierpunkt sinken. Bis zum Wochenende werde die Kälte bis in den Südwesten vorgedrungen sein, sagte DWD-Meteorologe Christian Herold. „Der große Schnee bleibt aber aus.“ Die kontinentale Kaltluft sei eher trocken.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Am Hauptbahnhof von Salzburg hat es am Freitagmorgen ein Zugunglück gegeben. Zwei Personenzüge sind im Bahnsteigbereich miteinander kollidiert, es gibt zahlreiche …
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr
Etwas kurios ist die Mahnung, die die norwegische Straßenverwaltung herausgegeben hat. Darin warnt sie explizit vor Sex im Kreisverkehr - und das mit Grund.
Kuriose Mahnung: Straßenverwaltung warnt explizit vor Geschlechtsverkehr im Kreisverkehr
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg
Zwei Nachtzüge prallen in Salzburg aufeinander, es gibt viele Leichtverletzte. Eine Frau muss nach einem Milzriss operiert werden. Informationen zur Unglücksursache gibt …
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg
Bombenentschärfung am Berliner Hauptbahnhof: Evakuierung gestartet
Die Evakuierung des Berliner Hauptbahnhofs sowie des Bereichs um diesen herum hat begonnen. Dort soll eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg entschärft werden.
Bombenentschärfung am Berliner Hauptbahnhof: Evakuierung gestartet

Kommentare