+
Franz-Peter Tebartz-van Elst

Aber nur für kurze Zeit

Jetzt wohnt der Protz-Bischof in seiner Luxus-Wohnung

Limburg - Der frühere Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst nutzt auch nach seiner Abberufung durch den Papst die umstrittene Dienstwohnung auf dem Domberg. Aber nur für den Übergang.

„Er ist dort und bereitet seinen Auszug vor“, sagte ein Sprecher der Diözese am Donnerstag. Medien hatten zuvor berichtet, der ehemalige Oberhirte lebe wieder in seiner Wohnung in der kostspieligen Limburger Residenz. Tebartz-van Elst suche derzeit nach einer geeigneten Bleibe, sagte der Sprecher. „Diese wird dem Vernehmen nach außerhalb des Bistums Limburg liegen.“ Tebartz-van Elst war nach dem Skandal um die Kostenexplosion an dem neuen Amtssitz vor rund zwei Wochen als Bischof abberufen worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Ein schrecklicher Unfall in einem Krankenhaus sorgt gerade für Fassungslosigkeit bei Familie, Freunden und dem Klinikpersonal: Eine Frau wurde von einem Aufzug halbiert.
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Dieser Opa will nicht mehr alleine sein - und hat eine geniale Idee
Als die Frau von Keith Davison nach 66 Ehejahren stirbt, ist der 94-Jährige plötzlich alleine. Die Einsamkeit macht dem Rentner zu schaffen, doch dann hat er einen …
Dieser Opa will nicht mehr alleine sein - und hat eine geniale Idee
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Die Sonnenfinsternisbrillen sind gekauft. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Viele Amerikaner haben weite Anreisen hinter sich, um die "Great American Eclipse" …
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Totale Sonnenfinsternis heute Abend: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Heute Abend steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis heute Abend: Alle Infos zu dem Naturspektakel 

Kommentare