+
Da wollte wohl jemand den Becher ordentlich ausschlecken.

Zu tief in den Becher geschaut?

Joghurt-Hunger eines Igels führt zu Polizeieinsatz

Offenburg - Dein Freund und Helfer - das gilt für die Polizei oft auch bei der Rettung von Tieren. Hilfe brauchten jetzt ein Igel, eine Kuh und ein Pferd.

Ein Igel schaut zu tief in einen Joghurtbecher, einer Kuh steht das Wasser bis zum Halse, und ein Pferd verirrt sich zum Bäcker: Von gleich drei Tieren auf Abwegen hat die Polizei am Dienstag berichtet.

„Während nächtlicher Ermittlungen kam ein Joghurtbecher auf die Beamten zugewackelt“, hieß es im Bericht der Polizei Offenburg. Ein vermutlich hungriger Igel hatte seinen Kopf zu tief in den Becher gesteckt und war steckengeblieben. Die Beamten befreiten das stachelige Tier - und mahnte noch: keinen Abfall achtlos wegwerfen!

Weil sie von den anderen Kühen ausgegrenzt wurde, stürzte sich diese Kuh in den Wassergraben.

Auch in Bremen steckte jemand fest: eine Kuh im Wassergraben. Die Polizei mutmaßte, die Kuh habe sich ausgegrenzt gefühlt und deshalb das Weite gesucht - denn sie sei anders als die anderen Tiere der Herde nicht schwarz-weiß, sondern braun-weiß gefleckt. Feuerwehr und Bauer zogen sie am Sonntag mit einem Traktor aus dem Schlamm.

In Thüringen hatte ein Bäcker ungewöhnliche Kundschaft: Ein Pferd stand am Dienstagmorgen vor dem Laden in der Innenstadt von Eisenberg. Das Ordnungsamt konnte das Pferd einfangen und bis auf weiteres in einem Tierpark unterbringen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Nach einer Geschäftsreise wird eine Mutter von ihrem Sohnemann am Flughafen mit herzlichen Worten empfangen. Auf Herumstehende macht die Rückkehrerin einen eher weniger …
Blamage nach Ankunft: Wie dieser kleine Mann seine Mutter bloßstellt
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein …
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Fußballfans müssen in diesen Tagen hart im Nehmen sein: Beim Anschauen der Weltmeisterschaftsspiele im Freien sind sie nicht nur unter Gleichgesinnten. Mücken sehen in …
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer
Ein vermutlich alkoholisierter Autofahrer ist für drei schwerverletzte Kinder verantwortlich. Bei einem Manöver auf der A8 verlor der 56-jährige Mann die Kontrolle über …
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.