1. Startseite
  2. Welt

Johnny Depp turtelt mit seiner Anwältin – alles nur Show? Es könnte Kalkül dahinter stecken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Gschoßmann

Kommentare

Vertrauter Umgang: Schauspieler Johnny Depp und seine Anwältin Camille Vasquez im Gerichtssaal des Fairfax County Circuit Court.
Vertrauter Umgang: Schauspieler Johnny Depp und seine Anwältin Camille Vasquez im Gerichtssaal des Fairfax County Circuit Court. © Brendan Smialowski/AFP Pool via AP/dpa

Johnny Depp und seine angebliche Romanze mit seiner Anwältin – alles nur Show? Eine Körpersprachen-Expertin analysiert die Turtel-Auftritte im Prozess gegen Amber Heard.

München/Fairfax – Im Hollywood-Prozess zwischen Johnny Depp und Amber Heard rankten sich kürzlich Gerüchte um eine romantische Beziehung zwischen Depp und seiner Anwältin Camille Vasquez. Doch dies soll alles nur geschickt inszeniert sein, um ihn vor den Kameras der Millionen-Schlammschlacht ins rechte Licht zu rücken.

Romanze mit Johnny Depp? Anwältin hüllt sich in lächelndes Schweigen

Der 58-Jährige und seine Anwältin fielen Beobachtern des Prozesses durch vertraute Zärtlichkeiten wie herzliche Umarmungen, kleine Berührungen an der Schulter und gemeinsame Schmunzler auf – sofort hieß es, zwischen den beiden gebe eine Romanze. Angesprochen darauf hüllte sich Vasquez in lächelndes Schweigen, anstatt die Gerüchte zu dementieren. Auch die Recherche des Online-Boulevard-Magazins TMZ, die Vasquez‘ angeblichen festen Freund in Großbritannien präsentierte, konnte die Gerüchte nicht zerstreuen.

Und das ist vielleicht vom Anwälte-Team des „Charlie und die Schokoladenfabrik“-Stars sogar so beabsichtigt. Lächelnde, flirtende, turtelnde Menschen wirken auf andere schließlich meist sympathisch, nahbar und harmlos. So schätzt es auch die Körpersprachen-Expertin Judi James der Daily Mail ein. Durch sein charmantes Verhalten wirke Depp, ganz wie in einigen seiner Filme, wie ein „romantischer Held“. James weiter: „Während er seine Ex wie eine moderne Medusa behandelt, die ihn in Stein verwandeln könnte, wenn er einmal in ihre Richtung schaut, kann Depp all seine Fähigkeiten des Augenkontakts, seines Charmes und sogar seiner beschützenden Sorge gegenüber Vasquez zeigen.“

Depp vs. Heard: „Gibt keine bessere Waffe, als Ambers Version der Ehe zu zerstören“

James analysiert weiter: „Während eine niedergeschlagene, weinende Amber ihre Beziehung zu Depp im Zeugenstand beschreibt, gibt es keine bessere Waffe, um ihre Version der Ehe zu zerstören, als diese frische, kluge, duftende und selbstbewusst aussehende Frau“. Vasquez würde auch ihre Körpersprache verwenden, um zu suggerieren, dass sie ein „schüchterner, verliebter Fan“ sei.

Das wahre Publikum dieser Inszenierung ist wohl klar: Nicht unbedingt das Millionenpublikum auf der ganzen Welt, sondern die Geschworenen sollen so von Depps gutem Charakter überzeugt werden, dass dieser wie ein verliebter Schuljunge kichernde Mann unmöglich ein Frauenschläger sein könne. „Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Anwaltsteam visuelle Signale verwendet, um die stärkste nonverbale Botschaft zu vermitteln, die es gibt.“ (cg)

Auch interessant

Kommentare