17-Jährige gesteht: Nachbarsmädchen (9) ermordet

Jefferson City/USA - Eine 17-Jährige hat sich vor einem Gericht im US- Staat Missouri schuldig bekannt, ein neunjähriges Nachbarsmädchen getötet zu haben. Das Motiv der Täterin ist grausam und schrecklich.

Zur Begründung sagte die Beschuldigte Alyssa B. am Dienstag, sie habe wissen wollen, wie es sich anfühle, einen Menschen zu töten. Sie habe die neunjährige Elizabeth am 21. Oktober 2009 mit bloßen Händen gewürgt, in die Brust gestochen und ihr mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten. Das Geständnis verhindert nun einen Prozess gegen B., der Ende des Monats beginnen sollte.

Der Beschuldigten, die zum Tatzeitpunkt 15 Jahre alt war, drohen jetzt noch bis zu 30 Jahre Haft wegen Mordes mit bedingtem Vorsatz.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Mehr grausige Details aus dem Horrorhaus in Kalifornien kommen ans Licht. Die Vorwürfe der 13 misshandelten Kinder sind erdrückend, doch die Eltern streiten eine Schuld …
US-Horrorhaus: Paar mit 13 Kindern weist Schuld von sich
Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden
Es ist eine Geschichte wie aus einem Grusel-Krimi: Eine Familie aus der US-Stadt Idaho Falls wurde nachts von einem Krachen aus dem Schlaf gerissen. Die Ursache dafür …
Garage kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum unter dem Boden
Vorsicht: Wenn diese Nummer anruft - nicht abnehmen
Immer wieder kommt es zu Betrugsversuchen übers Telefon und Telefonterror. Jetzt gibt es zahlreiche Beschwerden zu einer konkreten Nummer - bei der Sie besser nicht …
Vorsicht: Wenn diese Nummer anruft - nicht abnehmen
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf
Im Sommer 2016 stürzte der Schüler David S. mit seinem Amoklauf in München die ganze Stadt in Panik. Er erschoss neun Menschen und sich selbst. Der Verkäufer der …
Sieben Jahre Haft für Waffenhändler vom Münchner Amoklauf

Kommentare