Schockierende Tierquälerei

Grausam: Jugendliche grillen lebenden Igel

Kührstedt - Ein Fall grausamer Tierquälerei schockt Niedersachsen: Jugendliche sollen einen lebendigen Igel gegrillt und die schreckliche Tat gefilmt haben.

Im niedersächsischen Kührstedt sollen Jugendliche einen Igel lebend gegrillt, und die grausame Tat gefilmt und anschließend herumgezeigt haben. Tierschützer hatten Anfang des Monats ein Handyvideo zugespielt bekommen und Anzeige erstattet. Inzwischen hätte sich ein weiterer Zeuge gemeldet, sagte der Sprecher vom Arbeitskreis humaner Tierschutz in Köln, Stefan Klippstein, am Montag. Demnach handele es sich bei den Tätern um acht bis zehn Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Stade ging am Montag davon aus, dass der Fall jetzt an die Polizei weitergegeben wird.

dpa

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare