Auch die Qualmer sind dafür

Jugendliche haben Verständnis für Rauchverbote

Berlin - Das Rauchen verliert bei Jugendlichen zunehmend an Akzeptanz. Das geht aus einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hervor.

89 Prozent der 12- bis 17-Jährigen sprechen sich für Rauchverbote in Diskotheken und Kneipen aus, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Drogenaffinitäts-Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hervorgeht.

Selbst unter den Rauchern befürwortet dies jeder Zweite. 2008 hatte die Zustimmung in der Altersgruppe bei insgesamt 77 Prozent und bei den Rauchern bei 34 Prozent gelegen. Die Zahl der rauchenden Jugendlichen in Deutschland sinkt seit zehn Jahren kontinuierlich. 2001 griffen noch 28 Prozent der 12- bis 17-Jährigen zur Zigarette. 2011 waren es lediglich 12 Prozent. Der Weltnichtrauchertag am Donnerstag (31. Mai) erinnert an die Gefahren des Tabakkonsums.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
Mehrere Messerangriffe in Berlin - zwei Schwerverletzte
In Berlin ist es zu Beginn des Wochenendes zu mehreren Messerattacken gekommen. Dabei wurden mindestens zwei Menschen schwer verletzt.
Mehrere Messerangriffe in Berlin - zwei Schwerverletzte

Kommentare