Jugendliche zerlegen Villa nach Massen-Party in Frankreich

Sainte-Maxime - Der Alptraum eines jeden Wohnungsbesitzers wurde im exklusiven französischen Badeort Sainte-Maxime Realität:

Mehrere hundert Jugendliche haben dort eine leerstehende Villa völlig demoliert. Die zuständige Polizeiwache bestätigte am Montag den Vorfall, der sich bereits am Samstag ereignet hatte.

Bei der im Internet organisierten Party an der französischen Côte d'Azur ging es wild her. “Das Wohnzimmer liegt jetzt im Pool. Das ganze Haus ist zerstört“, berichtete Nachbar Matthieu Isset dem französischen TV-Nachrichtensender “BFM TV“. In Medienberichten war von 600 bis zu 800 Jugendlichen die Rede.

So eskalierten die zehn größten Facebook-Partys

Die größten Facebook-Partys

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der Schuldspruch: Mord.
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Offenbach - Momentan feiern die Narren noch Karneval und Fasching. Doch mit Ende der fünften Jahreszeit zeigt sich plötzlich auch das Wetter humorlos. Sturm und Schnee …
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump
Köln/Düsseldorf/Mainz - Die Rosenmontagszüge rollen wieder. Diesmal besonders im Visier des Narren-Spotts: US-Präsident Donald Trump. Auf den Straßen feiern …
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump
Mann starb bei illegalem Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Berlin - Bei einem illegalen Autorennen am Ku‘damm starb im vergangenen Jahr ein unbeteiligter Mann. Nun wurden die Raser verurteilt - und zwar wegen Mordes.
Mann starb bei illegalem Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt

Kommentare