+
Am Berliner Bahnhof Zoo kam es zu der Messerattacke.

Bahnhof Zoo

Messerangriff auf Jugendliche in Berlin 

Berlin - Unbekannte haben einen 15-und einen 20-Jährigen am Berliner Bahnhof Zoo mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Wie es zu der Tat kam, ist noch unklar.  

Nach der Attacke konnten die Angreifer fliehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Von ihnen fehlte zunächst jede Spur.

Die beiden späteren Opfer standen am Dienstagabend mit zwei weiteren Leuten vor einem Supermarkt, als mehrere Männer aus einem Auto stiegen und mit Messern und Elektroschockern über die Gruppe herfielen.

Der 15- und der 20-Jährige kamen ins Krankenhaus. Sie sind nach Polizeiangaben inzwischen außer Lebensgefahr. Das Motiv für die Attacke sei unklar, sagte ein Sprecher. Die Umgebung am Bahnhof Zoo gilt seit langem als Treffpunkt für Kleinkriminelle, Obdachlose und Drogenabhängige.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Lotto vom 23.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot sind fünf Millionen Euro.
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Da flogen nicht nur die Funken, es blitzte sogar direkt: Auf einer deutschen Autobahn hat sich ein Pärchen beim Knutschen erwischen lassen - bei 139 km/h. Zum Dank gab‘s …
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h

Kommentare