+
Am Berliner Bahnhof Zoo kam es zu der Messerattacke.

Bahnhof Zoo

Messerangriff auf Jugendliche in Berlin 

Berlin - Unbekannte haben einen 15-und einen 20-Jährigen am Berliner Bahnhof Zoo mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Wie es zu der Tat kam, ist noch unklar.  

Nach der Attacke konnten die Angreifer fliehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Von ihnen fehlte zunächst jede Spur.

Die beiden späteren Opfer standen am Dienstagabend mit zwei weiteren Leuten vor einem Supermarkt, als mehrere Männer aus einem Auto stiegen und mit Messern und Elektroschockern über die Gruppe herfielen.

Der 15- und der 20-Jährige kamen ins Krankenhaus. Sie sind nach Polizeiangaben inzwischen außer Lebensgefahr. Das Motiv für die Attacke sei unklar, sagte ein Sprecher. Die Umgebung am Bahnhof Zoo gilt seit langem als Treffpunkt für Kleinkriminelle, Obdachlose und Drogenabhängige.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boot findet Fischer nach 13 Stunden im Wasser
Ein Sturm wurde der "Dianne" zum Verhängnis. Das Fischerboot sank vor Australien, wie durch ein Wunder überlebte ein Crewmitglied. Doch vier seiner Kameraden bleiben …
Boot findet Fischer nach 13 Stunden im Wasser
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Sie ist hochgradig ansteckend, tödlich und auch heute noch nicht besiegt: Die Pest. Auf Madagaskar starben an daran jüngst über 100 Menschen.
Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben
Weil er schlichten wollte - 21-Jähriger niedergestochen
Ein 21-Jähriger Mann wollte in der Nacht vom Samstag auf Sonntag eigentlich Zivilcourage zeigen und einen Streit schlichten. Dadurch wurde er selbst zum Opfer.
Weil er schlichten wollte - 21-Jähriger niedergestochen
Bräutigam verprügelt Braut - Hochzeitsnacht endet in Polizeizelle
Im niedersächsischen Celle musste die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken: Auf einer Hochzeitsfeier verlor der Bräutigam vollkommen die Kontrolle über sich …
Bräutigam verprügelt Braut - Hochzeitsnacht endet in Polizeizelle

Kommentare