+
Gehört mittlerweile für Klein und Groß zum Alltag: Beinahe jeder surft im Internet.

Polizei muss eingreifen

Wochenende ohne Internet: Jugendlicher randaliert bei Uroma

Weilerbach - Ein 16-Jähriger soll das Wochenende bei seiner Uroma verbringen. In deren Wohnung findet er jedoch kein funktionierendes Internet vor. Das bringt ihn aus der Fassung.

Ein 16-Jähriger hat in der Wohnung seiner Uroma in Rheinland-Pfalz randaliert, weil ihn der nicht funktionierende WLAN-Anschluss völlig aus der Fassung gebracht hat. Die 78-jährige Frau aus Weilerbach hatte für ihren Urenkel zwar einen schnelleren Internetzugang bestellt, wie die Polizei in Kaiserslautern am Samstag mitteilte. Weil dieser aber erst am Montag installiert werden konnte und es bis dahin keinen Internetzugang gab, sei der Jugendliche am Freitagabend ausgerastet.

Die 78-Jährige flüchtete aus der Wohnung und alarmierte die Polizei, die den Jungen beruhigen konnte. Er verbringt das Wochenende nun bei seiner Großmutter - ob diese einen funktionierenden Internetzugang zu bieten hat, war den Ermittlern nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief „Friederike“ nichts Gutes. Es muss mit Orkanböen bis zu 120 km/h gerechnet werden. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“ mit Böen bis Orkanstärke - Schulen in Hof bleiben zu
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.
Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf einem belebten Markt im nigerianischen Maiduguri im Nordosten des Landes sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  
Die Polizei auf Rügen hat nach der Vergewaltigung einer Urlauberin aus Sachsen zu einer drastischen Maßnahme gegriffen.
Frau auf Rückweg vom Strand vergewaltigt: Polizei greift zu drastischem Mittel  

Kommentare