+
Gehört mittlerweile für Klein und Groß zum Alltag: Beinahe jeder surft im Internet.

Polizei muss eingreifen

Wochenende ohne Internet: Jugendlicher randaliert bei Uroma

Weilerbach - Ein 16-Jähriger soll das Wochenende bei seiner Uroma verbringen. In deren Wohnung findet er jedoch kein funktionierendes Internet vor. Das bringt ihn aus der Fassung.

Ein 16-Jähriger hat in der Wohnung seiner Uroma in Rheinland-Pfalz randaliert, weil ihn der nicht funktionierende WLAN-Anschluss völlig aus der Fassung gebracht hat. Die 78-jährige Frau aus Weilerbach hatte für ihren Urenkel zwar einen schnelleren Internetzugang bestellt, wie die Polizei in Kaiserslautern am Samstag mitteilte. Weil dieser aber erst am Montag installiert werden konnte und es bis dahin keinen Internetzugang gab, sei der Jugendliche am Freitagabend ausgerastet.

Die 78-Jährige flüchtete aus der Wohnung und alarmierte die Polizei, die den Jungen beruhigen konnte. Er verbringt das Wochenende nun bei seiner Großmutter - ob diese einen funktionierenden Internetzugang zu bieten hat, war den Ermittlern nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 25.05.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 25.05.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen. 90 Millionen Euro sind am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 25.05.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Überflutungen in Sachsen - zu wenig Regen im Norden
Hier zu viel Regen, dort zu wenig: In Sachsen liefen nach starken Niederschlägen Keller voll, Straßen wurden gesperrt. Andernorts klagen Bauern über die Trockenheit und …
Überflutungen in Sachsen - zu wenig Regen im Norden
Polizei-Großeinsatz: Bombendrohung an Schule in Kassel 
Bombendrohung an Paul-Julius-von-Reuter-Schule in Kassel: Großeinsatz der Polizei. 
Polizei-Großeinsatz: Bombendrohung an Schule in Kassel 
Restaurant-Explosion in Kanada: Polizei sucht Verdächtige
Die Gäste sitzen beim Essen im indischen Restaurant. Da gibt es eine Explosion. Mindestens 15 Menschen werden bei dem Vorfall im kanadischen Mississauga verletzt. Zwei …
Restaurant-Explosion in Kanada: Polizei sucht Verdächtige

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.