Jugendlicher schläft mit Fön ein

Malsch - Ein 17-Jähriger ist mit seinem Fön im Bett eingeschlafen und hat seine Matratze angekokelt. Der Versuch sein Malheur zu vertuschen, endete beinahe in einem Großbrand.

Der Jugendliche aus Malsch bei Karlsruhe in Baden-Württemberg schlief am Donnerstagabend mit dem Haartrockner ein und sei erst vom Geruch der angesengten Matratze wieder aufgewacht, teilte die Polizei am Freitag mit. Er warf die Matratze kurzerhand aus dem Fenster und bekämpfte den Schwelbrand mit Wasser.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Damit war die Geschichte aber noch nicht zu Ende: Den Jugendlichen überkam Angst vor einer Strafe der Mutter. Deshalb schleppte er zusammen mit seiner Schwester die Matratze zu einer Bushaltestelle. Dann gingen die Geschwister nach Hause. Doch die Bettauflage war noch nicht richtig gelöscht. Sie kokelte weiter und setzte das Bushäuschen in Flammen. Beinahe griffen die Flammen auf ein geparktes Auto über.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
US-Forscher haben eine neu eröffnetes Krankenhaus genau unter die Lupe genommen. Bakterien und Keime hatten die Wissenschaftler dabei im Visier.  
So machen sich Bakterien und Keime in der Klinik breit
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden hat seinen Beruf scheinbar etwas zu ernst genommen. Der Arzt soll mit eigenem Sperma mindesten 19 Kinder gezeugt haben. 
Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare