In Niedersachsen

Junge (11) bringt Granate mit zur Schule

Lingen - Ein Elfjähriger hat in Niedersachsen eine alte Granate mit in die Schule gebracht und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei am Mittwoch in Lingen mitteilte, hatte der Junge den offenbar aus dem Zweiten Weltkrieg stammenden Sprengkörper am Vortag von zu Hause mitgebracht. Der Schulleiter alarmierte die Polizei, die den Kampfmittelräumdienst holte.

Die Experten hätten die Granate mitgenommen, um sie fachgerecht zu entschärfen, sagte ein Polizeisprecher. Über den Vorfall in der Schule der kleinen Gemeinde Esterwegen im Emsland hatte zuvor die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet.

Nach Angaben des Sprechers hatte der Vater des Jungen die stark verrostete 17 Zentimeter lange Granate offenbar schon vor 30 Jahren in den nahen Niederlanden gefunden, wobei er möglicherweise gar nicht genau wusste, um was es sich handelte. Nach Aussage des Jungen bewahrte die Familie den Sprengkörper zu Hause auf, bis er ihn mit zur Schule nahm.

Erst vor kurzem hatte ein Schüler aus Niedersachsen ebenfalls einen Polizeieinsatz ausgelöst. Allerdings aus einem etwas anderen Grund.

afp/tz

Rubriklistenbild: © Frithjof Eckstein/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video
Große Empörung hat ein Pfarrer in Frankreich ausgelöst: Weil ein Baby während seiner Taufe weinte, verpasste er dem Kind eine Ohrfeige. Das Video wurde millionenfach …
Unfassbarer Vorfall: Priester ohrfeigt weinendes Baby bei Taufe - Video
Eurojackpot am 22.06.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 22.06.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie. 90 Millionen Euro sind am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 22.06.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tropfender Wasserhahn: Rätsel um "Plopp"-Geräusch gelöst
Ein tropfender Wasserhahn kann einen in den Wahnsinn treiben. Doch wie entsteht eigentlich dieses nervige Geräusch? Das war bislang ein Rätsel. Bislang.
Tropfender Wasserhahn: Rätsel um "Plopp"-Geräusch gelöst
Schwerer Unfall auf deutscher Fregatte: „Standen vor einer gleißenden Feuerwand“
Auf der deutschen Fregatte "Sachsen" hat es beim Abfeuern einer Flugabwehrrakete einen schweren Unfall gegeben.
Schwerer Unfall auf deutscher Fregatte: „Standen vor einer gleißenden Feuerwand“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.