Junge (12) stirbt auf Bali an Vogelgrippe

Bali - Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali ist ein zwölfjähriger Junge an Vogelgrippe gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium am Samstag mit.

Damit fielen dem gefährlichen H5N1-Virus in Indonesien seit 2005 bereits 154 Menschen zum Opfer. Der an hohem Fieber und Atembeschwerden leidende Junge sei am Dienstag gestorben, sagte eine Mitarbeiterin des Ministeriums. Es liege der Verdacht nahe, dass das Kind indirekt mit Geflügel in Kontakt gekommen sei. Der Junge ist das vierte Todesopfer durch Vogelgrippe in Indonesien in diesem Jahr. Seit 2003 gab es 185 tödliche Krankheitsverläufe in dem Land. Weltweit waren es seitdem 347 Tote.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Psychiatrie-Gefangener nach Geiselnahme und Flucht gefasst
Der Strafgefangene soll bei der Flucht aus der Psychiatrie eine Geisel genommen und ihr ein Stück Ohrläppchen abgeschnitten haben. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung …
Psychiatrie-Gefangener nach Geiselnahme und Flucht gefasst
Skurril! Feuerwehr rettet 500 Kilo schweren Hengst aus Graben
Skurril! In Hamburg-Altengamme ist der Feuerwehr die Rettung eines 500 Kilo schweren Pferdes gelungen. Der Hengst war in einen Graben gerutscht und hatte sich aus …
Skurril! Feuerwehr rettet 500 Kilo schweren Hengst aus Graben
Ausfall von IT-System: Erhebliche Verspätungen bei British Airways
Ein Ausfall des IT-Systems hat bei Großbritanniens größter Fluggesellschaft British Airways erhebliche Verspätungen verursacht.
Ausfall von IT-System: Erhebliche Verspätungen bei British Airways
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst

Kommentare