Sturmfreie Bude: Junge (17) veranstaltet illegale Sexpartys

Wien - Immer, wenn er sturmfrei hatte, ließ ein 17-jähriger Österreicher die Korken knallen. Und nicht nur das. Mit zwei Freunden machte er junge Schulmädchen gefügig und feierte illegale Sexpartys.

Zwei lange Jahre lang spielte der 17-Jährige aus dem Bezirk Melk den Party-Kaiser. Er organisierte Feten, wann immer seine Eltern nicht zu Hause waren. Und das war offenbar ziemlich häufig der Fall, wie krone.at berichtet. Der Alkohol floss in Strömen und die Hemmungen fielen.

Auf der Gästeliste standen offenbar regelmäßig junge Schulmädchen, alle unter 14 Jahren. Das jüngste soll gerademal elf Jahre alt gewesen sein. Wenn der Alkohol Wirkung zeigte, sollen die Schülerinnen vom Gastgeber und dessen Freunden missbraucht worden sein. Erst jetzt ist das wilde Treiben aufgeflogen. Eines der Opfer vertraute sich einer Lehrerin an. Jetzt ermitteln die Polizei und das Jugendamt. 

ole 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare