Fahrlässige Tötung?

Junge von Heizkörper erschlagen - Strafbefehl

Bad Mergentheim - Weil ein heruntergefallener Heizkörper einen Achtjährigen in einer Sporthalle erschlagen hat, ist Strafbefehl gegen den Installateur wegen fahrlässiger Tötung erlassen worden.

Bei dem Unfall im Dezember vergangenen Jahres hatte der Junge in einer Halle in Niederstetten mit Freunden Fußball gespielt, als sich ein zweimal zwei Meter großer Heizkörper von der Wand löste und auf ihn fiel. Er starb noch an der Unfallstelle. Dem Installateur wird vorgeworfen, die Heizung nicht ordnungsgemäß montiert zu haben. Eine Sprecherin des Amtsgerichts Bad Mergentheim (Baden-Württemberg) bestätigte entsprechende Medienberichte am Mittwoch.

Der Strafbefehl sieht eine Verurteilung des Mannes zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung und eine Geldstrafe von 10.000 Euro vor, wie die zuständige Richterin am Amtsgericht der „Südwestpresse“ sagte. Die Entscheidung des Amtsgerichts sei allerdings noch nicht rechtskräftig. Der Empfänger habe nach der Zustellung 14 Tage Zeit, sich zu äußern.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenunglück in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinenunglück in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare