Fahrlässige Tötung?

Junge von Heizkörper erschlagen - Strafbefehl

Bad Mergentheim - Weil ein heruntergefallener Heizkörper einen Achtjährigen in einer Sporthalle erschlagen hat, ist Strafbefehl gegen den Installateur wegen fahrlässiger Tötung erlassen worden.

Bei dem Unfall im Dezember vergangenen Jahres hatte der Junge in einer Halle in Niederstetten mit Freunden Fußball gespielt, als sich ein zweimal zwei Meter großer Heizkörper von der Wand löste und auf ihn fiel. Er starb noch an der Unfallstelle. Dem Installateur wird vorgeworfen, die Heizung nicht ordnungsgemäß montiert zu haben. Eine Sprecherin des Amtsgerichts Bad Mergentheim (Baden-Württemberg) bestätigte entsprechende Medienberichte am Mittwoch.

Der Strafbefehl sieht eine Verurteilung des Mannes zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung und eine Geldstrafe von 10.000 Euro vor, wie die zuständige Richterin am Amtsgericht der „Südwestpresse“ sagte. Die Entscheidung des Amtsgerichts sei allerdings noch nicht rechtskräftig. Der Empfänger habe nach der Zustellung 14 Tage Zeit, sich zu äußern.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot, der am …
Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
In der tschechischen Hauptstadt Prag hat es einen folgenschweren Hotelbrand gegeben, es gibt zwei Todesfälle zu beklagen.
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Nach dem folgenreichsten Verbrechen der jüngeren US-Geschichte legt die Polizei ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen Details - und doch bleibt die …
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit
In Berlin hat ein Häftling im offenen Vollzug auf denkbar dämliche Art und Weise seine Freiheit verspielt. Jetzt kommt er komplett hinter Schloss und Riegel.
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit

Kommentare