Junge ertrinkt im Hotelpool

Hurghada/Lüdenscheid - Ein kleiner Junge aus Lüdenscheid im Sauerland ist bei einem Badeunfall in Ägypten gestorben. Sein Körper soll leblos im Wasser eines Pools gelegen haben.

Der Sechsjährige sei in einem Pool im Urlaubsort Hurghada Schwimmen gegangen, berichtete die „Bild“-Zeitung in ihrer Montagsausgabe. Andere Urlauber hätten später den leblosen Körper des Kindes unter Wasser entdeckt. Dem Vater des Jungen zufolge habe es rund 20 Minuten gedauert, bis ein Arzt eingetroffen sei, schrieb die Zeitung. Im Krankenhaus sei das Kind dann gestorben. Das Auswärtige Amt bestätigte am Montag in Berlin den Tod des Jungen am Samstag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Keine Rücksicht auf Verluste hat ein junger Mann auf der Autobahn genommen. Obwohl ein Kleinkind auf dem Rücksitz sitzt, rast er fast 100 km/h zu schnell über den …
Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht

Kommentare