Junge Mutter lässt Baby in Müllkorb sterben

Hofgeismar - Eine 15-Jährige hat offensichtlich auf der Toilette einer Klinik in Nordhessen entbunden und anschließend getötet. 

Davon gehen die Ermittler aus, teilte die Staatsanwaltschaft Kassel am Freitag mit. Die Babyleiche wurde in einem Mülleimer des Krankenhauses gefunden. Gegen die Jugendliche - sie war in der 30. Woche - werde nun wegen Totschlags ermittelt. Die 15-Jährige aus dem Landkreis Kassel war am Donnerstag mit starken Unterleibsschmerzen in der Hofgeismarer Hessenklinik erschienen, aber noch vor Beginn der Untersuchung wieder verschwunden.

Wie das vorläufige Obduktionsergebnis ergab, war das Kind nach der Geburt lebensfähig. Es sei durch die “Einwirkungen der Jugendlichen“ gestorben. Die 15-Jährige soll zunächst in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht werden. Haftbefehl wurde von der Staatsanwaltschaft nicht beantragt.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als „Denkzettel“: Pflegerin zündet Haus von krebskranker Frau an
Angeblich sollte es ein „Denkzettel“ sein, weil sie schlecht über sie redete. Weil sie das Haus einer von ihr betreuten krebskranken Frau anzündete, muss sich eine …
Als „Denkzettel“: Pflegerin zündet Haus von krebskranker Frau an
Seltenes Nashorn wohl bei Paarung gestorben
Ausgerechnet bei der Paarung starb offenbar ein seltenes Nashorn in Nepal. 
Seltenes Nashorn wohl bei Paarung gestorben
Berliner Polizisten vom G20-Einsatz zurückgeschickt
Berlin (dpa) - Zahlreiche Berliner Polizisten, die zum bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg waren, sollen sich dort völlig danebenbenommen haben und müssen nun die …
Berliner Polizisten vom G20-Einsatz zurückgeschickt
9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden
Die Flugsicherheit in den USA findet immer mal wieder kuriose Dinge im Gepäck von Reisenden. Diesmal war es allerdings ein riesiger, lebender Hummer!
9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden

Kommentare