Heftige Unwetter in Mexiko

Junge während Messe von Kirchendach erschlagen

Mexiko-Stadt - Infolge der verheerenden Unwetter in Mexiko ist das Dach einer Kirche während einer Messe auf die Gottesdienstbesucher herabgestürzt. Ein zehnjähriger Junge kam dabei ums Leben.

In Mexiko ist ein zehn Jahre alter Junge beim Einsturz eines Kirchendachs ums Leben gekommen, weitere 28 Personen wurden verletzt. Wie mexikanische Medien berichteten, gab das provisorische Dach des Gotteshauses in der Stadt Ciudad Juarez am Sonntag nach tagelangen heftigen Regenfällen während einer Messe nach und stürzte auf die etwa 200 Gottesdienstbesucher.

Mexiko wird seit Tagen von heftigen Unwettern heimgesucht. Nach offiziellen Angaben haben die verheerenden Wirbelstürme „Ingrid“ und „Manuel“ Sachschäden in Höhe von umgerechnet sechs Milliarden Euro angerichtet. 309 Kommunen in 18 der 32 mexikanischen Bundesstaaten wurden zu Notstandsgebieten erklärt. Den Behörden zufolge kamen 149 Menschen ums Leben, 53 Personen werden noch vermisst.

So wüten die Tropenstürme in Mexiko

Bilder: So wüten die Tropenstürme in Mexiko

KNA

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höxter Mordprozess: Angeklagte schildert Misshandlungen
Paderborn - Der Prozess im Fall Höxter geht am achten Verhandlungstag mit der Schilderung weiterer Misshandlungen weiter. Die Angeklagte Angelika W. schildert, wie das …
Höxter Mordprozess: Angeklagte schildert Misshandlungen
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot
Im Emsland kracht ein Schiff gegen eine Brücke - der Schiffsführer stirbt. Er hatte wohl vergessen, sein Führerhaus rechtzeitig runter zu fahren. Wurde ihm der dichte …
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
Nach dem Brand in einer Gießener Wohnung wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Doch nicht das Feuer brachte ihn um, sondern rohe Gewalt. Die Ermittler machen eine …
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
ADAC meldet Staurekord für 2016
Die Blechlawine wächst. Nach Berechnungen des ADAC ging es im vergangenen Jahr auf den Straßen zäher zu als je zuvor. Als Gründe nennt der Autoclub unter anderem mehr …
ADAC meldet Staurekord für 2016

Kommentare