Unglück in NRW

Jungen verletzen sich bei Spiel mit Böllern schwer

Neumünster - Zwei Jungen haben wurden bei der Explosion eines Böllers in Neumünster (Schleswig-Holstein) auf ihrem Balkon verletzt.

Dem Älteren (12) wurden am Abend des 2. Weihnachtsfeiertags an einer Hand Teile mehrerer Finger abgerissen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er kam in eine Spezialklinik. Das jüngere Kind (10) wurde mit leichten Schnitt- und Brandverletzungen im Krankenhaus behandelt.

Die Jungen sagten den Beamten, sie hätten den Böller auf der Straße gefunden und mit nach Hause genommen. Als der Knallkörper in die Luft ging, waren die beiden allein in der Wohnung. „Durch die heftige Detonation aufgeschreckt, eilte ein Nachbar im Haus sofort zur Wohnung, aus der er den Lärm vermutete, und ihm kamen die beiden verletzten Kinder entgegen“, erklärte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Jetzt ist klar, was der Tiefgaragen-Doppelmörder in seinem Abschiedsbrief schrieb
Drei Leichen in einem Auto. Zwei mit durchschnittenen Kehlen, eine mit einer Schussverletzung. Dazu ein Abschiedsbrief. Für die Polizei ist schnell klar: Hier hat sich …
Jetzt ist klar, was der Tiefgaragen-Doppelmörder in seinem Abschiedsbrief schrieb
Mutmaßlicher Messerstecher von München wohl psychisch krank
Ein Angreifer in München verletzt am Samstagmorgen mehrere Menschen mit einem Messer - völlig wahllos. Großalarm wird ausgelöst. Wenige Stunden später meldet die Polizei …
Mutmaßlicher Messerstecher von München wohl psychisch krank

Kommentare