Junger Tiger in Moskau ausgesetzt

Moskau - In Moskau haben Unbekannte einen jungen Tiger in einem Holzkäfig ausgesetzt. Das knapp ein halbes Jahr alte Tier ist offenbar völlig verängstigt.

Biologen fanden das leicht verletzte und ausgehungerte Raubtier am Rande der russischen Hauptstadt nach einem anonymen Anruf, berichtete die Zeitung “Moskowski Komsomolez“ am Freitag. Vermutlich sei der fünf bis sechs Monate alte und etwa 100 Kilogramm schwere Tiger illegal nach Moskau gebracht worden. In Moskau halten sich nach Medienberichten einige exzentrische Neureiche Privatzoos.

“Das Tier hat offenbar eine stressige Zeit hinter sich und verlässt seinen Käfig derzeit nur bei Dunkelheit oder zum Fressen“, hieß es. Da die Reinheit der Rasse unklar sei, weigerte sich der Moskauer Zoo, das Tier aufzunehmen. Der Tiger kam zunächst zur Kontrolle bei Tierärzten unter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Täter gefasst - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein zunächst Unbekannter eine Straßenbahn gekapert. Nun wurde der Tram-Dieb gefasst.
Täter gefasst - Mann kapert Tram in Wien
Ehepaar stürzt auf vereisten Wegen - Frau stirbt
Suhl - Für eine 61-jährige Winterwanderin kam in der Nacht zum Montag jede Hilfe zu spät. Sie stürzte auf einem schwer zugänglichen Weg und wurde später tot geborgen. …
Ehepaar stürzt auf vereisten Wegen - Frau stirbt
Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Melbourne - Der Amokfahrer, der in Australien mit einem Auto in eine Fußgängerzone gerast ist, muss sich wegen Mordes verantworten. Laut Anklage hatte er den Tod …
Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Georgensgmünd - Nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizeibeamten wurde nun ein Verfahren gegen den Kollegen des Toten eingeleitet. Dieser hätte …
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können

Kommentare