Suche im Südpazifik

Junges Paar fällt von Kreuzfahrtschiff

Sydney - Vor der australischen Ostküste ist ein junges Paar während einer Kreuzfahrt über Bord gestürzt. Die Polizei sucht noch nach den Vermissten.

Vor der australischen Ostküste ist ein junges Paar während einer Kreuzfahrt über Bord gestürzt. Polizeiboote, Hubschrauber und ein Flugzeug suchten am Donnerstag im Südpazifik nach den Vermissten, wie die Küstenwache mitteilte.

Videoaufnahmen zeigen, dass der 30-jährige Mann und die 27-jährige Frau aus Neusüdwales nachts von Deck stürzten, als das Schiff rund 120 Kilometer von der Küste entfernt war. Ihr Verschwinden wurde erst am nächsten Morgen bemerkt, als das Schiff auf seiner letzten Station im Hafen von Sydney festmachte und alle Passagiere von Bord gingen.

Das Paar war mit Familienangehörigen und Freunden zehn Tage lang auf Kreuzfahrt. Abgesucht wird nun ein Gebiet von rund 1000 Quadratkilometern in der Tasman-See zwischen Australien und Neuseeland.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare