+
Ein Rettungsteam war schon nach kurzer Zeit vor Ort.

Zwei Tote

Auto stürzt in Kanal: Keiner der Fahrer hatte einen Führerschein

Ibbenbüren - Zwei 14 und 15 Jahre alte Jungen sind bei einer nächtlichen Autofahrt ohne Führerschein ertrunken - sie waren in Ibbenbüren bei Münster in den Dortmund-Ems-Kanal gestürzt.

Ein 17-Jähriger, der mit im Wagen saß, habe sich befreien können, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Wer von ihnen in der Nacht zum Sonntag am Steuer saß und woher sie das Auto hatten, sei unklar. Sicher sei nur, dass keiner der drei einen Führerschein hatte.

Der 17-jährige wurde stationär im Krankenhaus behandelt. Was genau die Jungs vor hatten und wie es zu dem Unfall kam, war für die Ermittler noch unklar. Taucher orteten das Fahrzeug unter Wasser. Eine Spezialfirma zog es ans Ufer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Keine Rücksicht auf Verluste hat ein junger Mann auf der Autobahn genommen. Obwohl ein Kleinkind auf dem Rücksitz sitzt, rast er fast 100 km/h zu schnell über den …
Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht

Kommentare