+
Ein Rettungsteam war schon nach kurzer Zeit vor Ort.

Zwei Tote

Auto stürzt in Kanal: Keiner der Fahrer hatte einen Führerschein

Ibbenbüren - Zwei 14 und 15 Jahre alte Jungen sind bei einer nächtlichen Autofahrt ohne Führerschein ertrunken - sie waren in Ibbenbüren bei Münster in den Dortmund-Ems-Kanal gestürzt.

Ein 17-Jähriger, der mit im Wagen saß, habe sich befreien können, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Wer von ihnen in der Nacht zum Sonntag am Steuer saß und woher sie das Auto hatten, sei unklar. Sicher sei nur, dass keiner der drei einen Führerschein hatte.

Der 17-jährige wurde stationär im Krankenhaus behandelt. Was genau die Jungs vor hatten und wie es zu dem Unfall kam, war für die Ermittler noch unklar. Taucher orteten das Fahrzeug unter Wasser. Eine Spezialfirma zog es ans Ufer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Wer das Knirpsschweinchen von Michel aus Lönneberga kennt, weiß, wie gerne Schweine spielen. Dabei sind sie durchaus wählerisch.
Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete
Bislang sind bereits 15 Leichen gefunden. Die Bergungsarbeiten nach dem Bergrutsch in Südwestchina sind sehr schwierig. Die Vermissten könnten bis zu 20 Meter unter den …
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete
Mehr als 120 Tote nach Explosion von Tank-Lkw in Pakistan
In Pakistan verunglückt ein Tanklastwagen. Einige Menschen aus der Gegend versuchen, den auslaufenden Treibstoff abzuschöpfen. Der gerät in Brand, es kommt zu einem …
Mehr als 120 Tote nach Explosion von Tank-Lkw in Pakistan
Familie will trotz Asyl-Betrugs Anerkennung
Am Anfang stand eine falsche Behauptung, dann folgte die amtliche Flüchtlingsanerkennung. Wenig später hieß es dann: Kommando zurück, der Schwindel war aufgeflogen. …
Familie will trotz Asyl-Betrugs Anerkennung

Kommentare