Juwelendiebe bestechen Wachmann mit Whisky

Mumbai - Einbrecher haben den Wachmann eines Juweliergeschäfts in Indien erfolgreich mit einem großen Glas Whisky bestochen.

Die Gang habe Schmuck im Wert von rund 24 000 Euro erbeutet, berichtete die indische Zeitung „Mid-Day“ am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei. Die vier Einbrecher hätten von der Kabine des Wachmanns in Mumbai aus die Wand zum angrenzenden Geschäft durchbrochen. Um dabei wegzuschauen, habe der Wachmann nur nach einem Viertelliter Whisky gefragt.

„Tut was ihr wollt“, habe der Wachmann der Gang gesagt. Nachdem die vier mit einem Schweißgerät das Schließfach aufgebrochen hatten, flohen sie mit der Beute. Der Wachmann habe zu der Zeit schon geschlafen, heißt in dem Bericht weiter. Zwei Mitglieder der Gang sowie der Wachmann wurden demnach bislang festgenommen. Bei den Einbrechern sei ein Teil der Beute entdeckt worden. Der Wachmann habe tatsächlich nur den Whisky erhalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen. 8 Millionen Euro lagen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe am Mittwoch bereits bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet …
Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - sie kauft sich ein Teppichmesser: Fatal!
Fatal:Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - also schnappt sie sich ein Teppichmesser und legt los. 
Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - sie kauft sich ein Teppichmesser: Fatal!
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Kommentare