+
In eine Goldfolie eingewickelt liegt die erschossene Person in Wien auf einem Gehweg und wird von Polizeibeamten untesucht

Komplize festgenommen

Juwelier erschießt Räuber

Wien - Ein Wiener Juwelier hat einen Räuber beim Überfall auf sein Geschäft erschossen. Am Samstag wurde ein mutmaßlicher Komplize festgenommen.

Drei maskierte Männer stürmten am Freitag den Laden und bedrohten den Besitzer und seine Frau. Daraufhin griff der Geschäftsinhaber zur Waffe und schoss auf einen der Angreifer, wie die Wiener Polizei mitteilte.

Die drei Täter flüchteten daraufhin ohne Beute. Nach einigen Meter brach der Verwundete auf der Straße zusammen und starb. Am Samstag konnte ein mutmaßlicher Komplize des Räubers festgenommen werden.

Ersten Angaben der Polizei zufolge dürfte es sich um Männer aus Litauen handeln. Der Juwelier, der die Waffe legal besaß, konnte noch nicht vernommen werden. Er stand zunächst noch unter Schock und musste psychologisch betreut werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
Mitten im Berufsverkehr am Montagmorgen knallt es am New Yorker Times Square. Ein 27-Jähriger will sich in die Luft sprengen. Es gibt vier Verletzte. Die Behörden …
Explosion in New York war versuchter Terroranschlag
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Ein Vater, der sein Baby beinahe zu Tode geschüttelt hat, muss in der Schweiz in Haft. Es war nicht das erste Mal, dass der Mann so auf das Schreien eines Kindes …
Vater schüttelt Baby - sieben Jahre Haft
Vater tötet Baby - dreieinhalb Jahre Haft auch für Mutter
Ein Säugling wurde über Stunden gequält, schrie um sein Leben, bis der Vater ihn ermordete. Die Mutter war nebenan und unternahm nichts. Dafür ist sie jetzt verurteilt …
Vater tötet Baby - dreieinhalb Jahre Haft auch für Mutter
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen
Vor dem Verzehr von getrockneten Feigen eines niedersächsischen Unternehmens wird gewarnt.
Schimmelpilzgift festgestellt: Rückruf von getrockneten Feigen

Kommentare