“Menschliches Versagen“

JVA Bautzen: Gefangener aus Versehen entlassen

Bautzen - Wie kann so etwas nur passieren? In Sachsen ist ein Häftling fälschlicherweise aus einer Justizvollzugsanstalt (JVA) entlassen worden. Jetzt wird nach ihm gefahndet.

Der wegen Diebstahls verurteilte 46-Jährige sollte nach Ablauf der Haftstrafe eigentlich in den Maßregelvollzug transportiert werden, wie die JVA Bautzen am Dienstag mitteilte. Der Gesuchte war seit Anfang Dezember 2015 im Gefängnis. Wegen mehrfacher Abhängigkeit, unter anderem von Alkohol und Drogen, sollte er eine Therapie machen. 

Die Panne vom Montag wird untersucht, wie Anstaltsleiter Bernhard Beckmann sagte. „Es war menschliches Versagen.“ Nach dem Mann wurde zunächst ohne Erfolg gefahndet. 

In geschlossenen Krankenhäusern des Maßregelvollzugs werden Straftäter mit psychischen Störungen untergebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boris Johnson wirbt für Lebensmittel aus Fukushima
London (dpa) - Knapp sieben Jahre nach der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima wirbt die Regierung des Landes für die Unbedenklichkeit von Produkten aus der …
Boris Johnson wirbt für Lebensmittel aus Fukushima
Endlich sauberesWasser für 2500 Dorfbewohner in Niger 
Früher wartete Amina manchmal die ganze Nacht lang am Dorfbrunnen, bis sie an der Reihe war. Für die 2500 Einwohner ihres Dorfes Bamo Danjari gab es bis vor einem Jahr …
Endlich sauberesWasser für 2500 Dorfbewohner in Niger 
Endlose Probleme bei DHL vor Weihnachten - Pakete kommen nicht an
Irgendwie läuft es so kurz vor Weihnachten nicht: Die Beschwerden über die Post und den Paketdienst DHL nehmen eher zu statt ab.
Endlose Probleme bei DHL vor Weihnachten - Pakete kommen nicht an
Diese beiden Schönheiten haben ein schlüpfriges Geheimnis - sehen Sie es? 
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Diese beiden Schönheiten haben ein schlüpfriges Geheimnis - sehen Sie es? 

Kommentare