"Wollte cool dastehen"

Ex-JVA-Häftling folterte Mitgefangenen

Hagen - Eine Serie erniedrigender Folterszenen im Iserlohner Jugendgefängnis beschäftigt das Hagener Landgericht. Zwei Ex-Häftlinge sind wegen Vergewaltigung und Körperverletzung angeklagt.

Gemeinsam sollen die beiden 20 und 21 Jahre alte Männer im Februar einen Mitgefangenen in ihrer Zelle stundenlang gefesselt und sexuell gedemütigt haben. In der Anklageschrift ist außerdem von Schlägen mit den Fäusten und Quälereien mit heißen Kupferdrähten die Rede. Zu Prozessbeginn am Donnerstag legte der 20-Jährige ein freimütiges Geständnis ab. Auf die Frage nach seiner Motivation sagte er: „Wir wollten cool dastehen im Knast.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Fünf Hotels geräumt, die A3 gesperrt: Erneut wurde am Frankfurter Flughafen eine Weltkriegsbombe gefunden. Probleme bei der Entschärfung machte der explosive Fund in der …
Experten entschärfen Weltkriegsbombe am Frankfurter Flughafen
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Der Kranich prangt auf dem Seitenruder der Lufthansa-Flotte. Seit Jahren engagiert sich der Konzern auch beim Schutz der Tiere. Damit ist jetzt Schluss.
Kranich-Linie Lufthansa schützt keine Kraniche mehr
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Schule eingestürzt, mehrere Nachbeben, 224 Tote

Kommentare