"Wollte cool dastehen"

Ex-JVA-Häftling folterte Mitgefangenen

Hagen - Eine Serie erniedrigender Folterszenen im Iserlohner Jugendgefängnis beschäftigt das Hagener Landgericht. Zwei Ex-Häftlinge sind wegen Vergewaltigung und Körperverletzung angeklagt.

Gemeinsam sollen die beiden 20 und 21 Jahre alte Männer im Februar einen Mitgefangenen in ihrer Zelle stundenlang gefesselt und sexuell gedemütigt haben. In der Anklageschrift ist außerdem von Schlägen mit den Fäusten und Quälereien mit heißen Kupferdrähten die Rede. Zu Prozessbeginn am Donnerstag legte der 20-Jährige ein freimütiges Geständnis ab. Auf die Frage nach seiner Motivation sagte er: „Wir wollten cool dastehen im Knast.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Eine junge Frau aus den USA musste den Pool verlassen, weil ihr Körper „unangemessen“ sei. Noch unglaublicher ist der Fall, wenn man die Fotos dazu sieht.
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Aktionismus oder Vernunft? In London müssen Tausende Menschen ihre Wohnungen verlassen, weil der Brandschutz in ihren Hochhäusern unzureichend sein soll. Nicht alle …
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Wer das Knirpsschweinchen von Michel aus Lönneberga kennt, weiß, wie gerne Schweine spielen. Dabei sind sie durchaus wählerisch.
Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete
Bislang sind bereits 15 Leichen gefunden. Die Bergungsarbeiten nach dem Bergrutsch in Südwestchina sind sehr schwierig. Die Vermissten könnten bis zu 20 Meter unter den …
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete

Kommentare