Kabul: Was geschah in der CIA-Zentrale?

Kabul - Schüsse und eine Explosion im CIA-Büro in Kabul - was genau in der Geheimdienstzentrale geschehen ist, bleibt unklar. Die afghanische Polizei spricht von einem Zusammenstoß innerhalb des Gebäudes.

Knapp zwei Wochen nach dem Angriff auf die US-Botschaft in Kabul ist es im Hauptquartier des US-Geheimdienstes CIA in der afghanischen Hauptstadt zu einem Feuergefecht gekommen. “Ich kann bestätigen, dass es in dem Gebäude stattfand“, sagte Kabuls Polizeichef Mohammad Ayoub Salangi am Dienstag. Es habe sich aber nicht um einen Terrorangriff gehandelt. “Es war nur ein Zusammenstoß zwischen Menschen in dem Gebäude untereinander.“

Die britische BBC berichtete dagegen unter Berufung auf US-Beamte, am späten Sonntagabend sei ein ehemaliges Hotel angegriffen worden, das nun von der CIA genutzt werde. Der Sender zitierte afghanische Geheimdienstkreise, wonach ein Angreifer getötet worden sei. In der Umgebung des Gebäudes waren Schüsse und eine Explosion zu hören. Die US-Botschaft wollte sich nicht zu dem Vorfall äußern.

Eine afghanische Fernsehstation hatte in der Nacht zu Montag berichtet, bei dem Vorfall seien ein Wachmann aus den Philippinen und zwei afghanische Soldaten verletzt worden. Ein Polizeisprecher sagte, die CIA melde interne Angelegenheiten der Polizei gewöhnlich nicht.

Am Dienstag vor zwei Wochen hatten militante Islamisten die US-Botschaft und das Hauptquartier der Internationalen Schutztruppe Isaf in Kabul angegriffen. Bei mehr als 20-stündigen Gefechten wurden zahlreiche Menschen getötet. In der vergangenen Woche war der Vorsitzende des Hohen Friedensrates, Burhanuddin Rabbani, bei einem Selbstmordanschlag getötet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm
Eine Frau aus Minden-Lübbecke hat ihren Gynäkologen vor das Oberlandesgericht in Hamm gezerrt. Sie fordert von dem Frauenarzt Schadensersatz und verlangt Unterhalt für …
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.