+
Kann Rosalinde gerettet werden? 

Rosalinde spielte im "Taka-Tuka-Land"

Käfig zu klein: Pippis Papagei soll eingeschläfert werden

Malmö - Der Papagei Rosalinde aus dem Pippi-Langstrumpf-Film "Pippi in Taka-Tuka-Land" ist in Gefahr, eingeschläfert zu werden.

Das schwedische Landwirtschaftsamt hat befunden, dass der 49 Jahre alte Vogel einen größeren Käfig braucht. Doch der kleine Reptilienzoo, in dem der Papagei seit zehn Jahren lebt, hat dafür im Innenraum keinen Platz. Und draußen würde Douglas - so der richtige Name des Vogels - erfrieren.

Zoodirektor Frank Madsen hofft nun, dass eine Privatperson sich des Vogels und seiner Gefährtin annimmt. Rosalinde ist in dem Film gemeinsam mit Pippis Vater in einem Turmverlies eingesperrt und soll ausplaudern, was der Seeräuber in der Nacht träumt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus
Hurrikan "Maria" hält auf Turks- und Caicosinseln zu
San Juan (dpa) - Hurrikan "Maria" hat auf seinem Weg durch die Karibik erneut an Kraft gewonnen. Der Tropensturm erreichte vor den Turks- und Caicosinseln …
Hurrikan "Maria" hält auf Turks- und Caicosinseln zu
Brandschutz-Experte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Schon lange gilt ein Wohnkomplex für 800 Menschen in Dortmund als Problemfall - nun wurde er komplett geräumt. Die Eigentümerin hält die Maßnahme für unangemessen. Ein …
Brandschutz-Experte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Schon lange gilt ein Wohnkomplex für 800 Menschen in Dortmund als Problemfall - nun wurde er komplett geräumt. Die Eigentümerin hält die Maßnahme für unangemessen. Ein …
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund

Kommentare