+
Bischofsgrün im Fichtelgebirge (Oberfranken).

Kälte bleibt bis Nikolaus

Offenbach - Tief verschneit präsentieren sich die deutschen Mittelgebirge, und auch im Flachland hatten Autofahrer am Mittwochmorgen mit winterlichen Verhältnissen zu kämpfen.

Mit Temperaturen um den Gefrierpunkt ist es überall Winter geworden, und es wird noch kälter. Bis zum Nikolaustag am 6. Dezember werde sich die Kälte wohl halten, sagte Gerhard Müller-Westermeier, Klimaexperte des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach. Danach deute sich eine leichte Milderung an. Polare Luft aus Norden lässt die Temperaturen in den nächsten Tagen weiter sinken, die Niederschläge lassen zwar nach, aber sie fallen zunehmend auch im Flachland als Schnee. “Auch die mittelfristigen Aussichten deuten zunächst auf Winter“, sagte DWD- Meteorologe Thomas Ruppert.

Am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag gibt es Schneeschauer, die nur auf den Bergen und im Südwesten heftig ausfallen. Die Temperatur steigt tagsüber auf höchstens Null bis fünf Grad, in der Nacht herrscht Frost bis minus sechs Grad. Oberhalb von etwa 400 Metern friert es auch tagsüber, und nachts kann es dort sogar über Schnee zweistellige Minusgrade geben. So geht es bis zum Wochenende.

Hinter der Zugspitze, die am Mittwochmorgen einen guten Meter Schnee meldete, lag der Brocken im Harz mit 80 Zentimetern Schnee auf Platz zwei, gefolgt vom Großen Arber im Bayerischen Wald mit 27 Zentimeter und der Wasserkuppe in der hessischen Rhön mit 22 Zentimetern Schnee. Auf dem Kahlen Asten im Sauerland und auf dem Feldberg im Schwarzwald lagen je 18 Zentimeter Schnee, auf dem Fichtelberg war die Schneedecke 16 Zentimeter dick.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare