Kämpfe in Libyen schwappen auf Tunesien über

Tunis - In den erbitterten Kämpfen der libyschen Rebellen und der Regierungstruppen um den Grenzposten Dehiba sind nach Angaben der tunesischen Nachrichtenagentur TAP erneut 80 Granaten auf tunesischem Territorium gelandet.

Das tunesische Außenministerium warnte Libyen, es werde “alle nötigen Maßnahmen“ innerhalb des Gesetzes wahrnehmen, um seine Bürger, sowie Flüchtlinge zu beschützen. Weitere Einzelheiten nannte das Ministerium nicht. Tunesien hatte bereits vor rund zwei Wochen den libyschen Botschafter einbestellt, nachdem Granaten auf bewohnte Gegenden in Tunesien gefallen waren.

Libyen: Koalition bombardiert Gaddafi-Truppen

Libyen: Koalition bombardiert Gaddafi-Truppen

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilfe unter Extrembedingungen nach Erdbeben in Mittelitalien
Zwischen Schnee und Trümmern suchen die Einsatzkräfte in der Erdbebenregion in Mittelitalien auch am Tag nach der neuen Serie schwerer Erdstöße weiter nach …
Hilfe unter Extrembedingungen nach Erdbeben in Mittelitalien
Bahn drohen wohl weitere Verzögerungen bei Stuttgart 21
Stuttgart - Der Deutschen Bahn drohen nach einem Medienbericht weitere Verzögerungen beim umstrittenen Projekt Stuttgart 21. An einem Abschnitt dürfen vorerst keine …
Bahn drohen wohl weitere Verzögerungen bei Stuttgart 21
Hilfe unter Extrembedingungen nach neuen Erdbeben in Italien
Rom - Zwischen Schnee und Trümmern suchen die Einsatzkräfte in der Erdbebenregion in Mittelitalien auch am Tag nach der neuen Serie schwerer Erdstöße weiter nach …
Hilfe unter Extrembedingungen nach neuen Erdbeben in Italien
Klima-Schreckensjahr 2016: Dritter Temperaturrekord in Folge
Washington - Die Klimaforscher müssen sich wiederholen: Nach 2014 und 2015 hat auch 2016 den globalen Temperaturrekord gebrochen. Es war so warm wie noch nie seit Beginn …
Klima-Schreckensjahr 2016: Dritter Temperaturrekord in Folge

Kommentare