+
Das Foto der Polizei Stadthagen zeigt das entlaufene Känguru "Bernhard" am Dienstag in einem Garten in Lauenhagen.

Schon wieder:

Känguru Bernhard ausgebüxt - Polizei verzweifelt

Lauenhagen - Bernhard auf Tour: Wieder hält ein ausgebrochenes Känguru die niedersächsische Polizei auf Trab. Es wird schwer für die Beamten das Tier wieder einzufangen.

Das flinke Tier sei im Landkreis Schaumburg unterwegs und lasse sich nicht ohne weiteres einfangen, sagte ein Sprecher am Dienstag. Känguru Bernhard gehört einem Privatmann in Lüdersfeld. Es war unter noch ungeklärten Umständen aus einem Gehege mit zwei Meter hoher Umzäunung entkommen.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Erst Mitte Mai waren zwei kleine Kängurus aus dem Serengeti-Park in der Lüneburger Heide ausgebüxt. Beide Beuteltiere wurden inzwischen wieder eingefangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare