+
Känguru Sally hüpft durch das Breisgau

Ausgebüxtes Beuteltier im Breisgau

Wo ist Kängurudame Sally?

Kenzingen - Mit einem weiten Satz ist Kängurudame Sally vor zwei Wochen aus ihrem Gehege im Breisgau in die Freiheit gesprungen. Die Suchtrupps haben aber schon eine Strategie ausgetüftelt.

Die vor zwei Wochen ausgebüxte Kängurudame Sally (4) hält ihre Verfolger auf Trab. Es gebe noch keine Spur, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Baden-Württemberg. Da aber nicht viele Kängurus durch den Breisgau springen, sei er zuversichtlich, dass die Beamten das Weibchen sofort erkennen würden. Die Polizei hatte am Freitag von der Ausreißerin erfahren, als sich Sally auf einer Straße blicken ließ.

Auch die Mitglieder des Vereins „Känguru Freunde“ aus Kenzingen, dem das Tier entwischt war, sind optimistisch, es bald wieder einzufangen. „Ihr Junges ist noch bei uns im Gehege, deswegen bleibt die Mutter normalerweise in der Nähe“, erklärte die Vorstandsvorsitzende Heike Oppermann. Der Verein hält mehrere Kängurus und setzt sie in einem Hilfsprojekt für traumatisierte Kinder und Jugendliche ein.

Sollten sie das vier Jahre alte Tier finden, wollen die Verfolger es erst einkreisen, dann am Schwanz packen und in eine Box stecken. dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Mit Windgeschwindigkeiten von 260 Stundenkilometern pflügt der Wirbelsturm durch die Karibik. Viele Menschen in der Region sind noch mit der Beseitigung der Schäden von …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf
Viele Europäer werden ihn künftig im Portemonnaie haben: Helmut Schmidt. Sein Porträt erscheint auf 30 Millionen Zwei-Euro-Münzen, die im kommenden Jahr in Umlauf …
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf
Behindern von Einsatzwagen könnte stärker geahndet werden
Wer mit seinem Auto den Weg für eilige Einsatzwagen versperrt, soll bald deutlich härtere Sanktionen zu spüren bekommen - möglicherweise nicht nur, wenn es um Notgassen …
Behindern von Einsatzwagen könnte stärker geahndet werden

Kommentare