Nachwuchs aus Beutel gefallen

Känguru verliert Baby auf der Flucht

Kehl - Ein entlaufenes Känguru hat auf der Flucht vor der Polizei in Baden-Württemberg sein Baby verloren. Das Jungtier war aus dem Beutel gefallen.

Das Tier hatte sich mitsamt Nachwuchs am Montag zu einem Ausflug aufgemacht, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten versuchten, das Weibchen zu fangen, verlor es seinen kleinen Sprössling aus dem Beutel. In einem mit Stroh gepolsterten Pullover erlebte das Kängurujunge dann eine Fahrt im Polizeiauto - nach Hause, wo die zurückgekehrte Mutter bereits wartete.

Das Känguru lebt zu Therapiezwecken in einem Altenheim in Kehl. Bereits im Mai 2011 war das dort lebende Kängurumännchen Guru aus dem Garten entwischt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Offenbar unsachgemäßer Umgang mit Gaskartuschen hat in einem Mehrfamilienhaus in Flensburg eine Explosion ausgelöst. Sechs Menschen wurden dabei am späten Sonntagabend …
Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Der bisherige Hitzerekord des Jahres wurde am Samstag geknackt - und am Sonntag gleich wieder überboten. Aber auch dieser wackelt schon.
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Tote bei Massenpanik in Honduras
Tegucigalpa (dpa) - Bei einer Massenpanik vor dem Endspiel um die Fußballmeisterschaft von Honduras sind am Nationalstadion in Tegucigalpa mindestens fünf Menschen ums …
Tote bei Massenpanik in Honduras

Kommentare