+
Rund eine Tonne Kakaobohnen wurden bei dem Feuer zerstört.

Rösterei geht in Flammen auf

Feuer zerstört mehr als eine Tonne Kakao in Hamburg

Hamburg - Mehr als eine Tonne Kakao wurde bei einem Feuer in Hamburg zerstört. Ein Brand in einer Kakaorösterei hat dort geschätzt 200.000 Euro Sachschaden verursacht.

Mehr als eine Tonne Kakao sei in einem Silo verbrannt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Insgesamt sind nach dem nächtlichen Feuer rund 65 Tonnen Kakao nicht mehr genießbar. Die Ware musste ausgeleert werden, um mögliche Glutnester zu löschen. Als Brandursache vermutete die Polizei ein heiß gelaufenes Förderband, die Ermittlungen dauerten aber noch an. Knapp 40 Feuerwehrleute waren an den Löscharbeiten beteiligt. Menschen waren nicht in Gefahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
In Flums bei St. Gallen kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt Menschen an. Die Polizei schießt den Täter an …
17-Jähriger in der Schweiz verletzt mehrere Menschen mit Axt
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt
In einem britischen Freizeitkomplex nahm ein Mann zwei Mitarbeiter eines Bowling Centers als Geiseln. Erst nach Stunden konnte die Polizei das Drama beenden. Was steckt …
Polizei beendet Geiselnahme in Bowling-Center - Motiv unbekannt
Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Vor rund einem Jahr feuerte Wolfgang P. in seinem Haus auf Beamte, die ihm seine Waffen abnehmen wollten. Ein Polizist starb, zwei wurden verletzt. Nun wird das Urteil …
Urteil in Mordprozess: "Reichsbürger" droht lebenslange Haft
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt
Ein mit einer Axt bewaffneter Jugendlicher hat in der Schweiz mehrere Menschen angegriffen, bevor er von der Polizei niedergeschossen und festgenommen wurde.
Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt

Kommentare