+
Rund eine Tonne Kakaobohnen wurden bei dem Feuer zerstört.

Rösterei geht in Flammen auf

Feuer zerstört mehr als eine Tonne Kakao in Hamburg

Hamburg - Mehr als eine Tonne Kakao wurde bei einem Feuer in Hamburg zerstört. Ein Brand in einer Kakaorösterei hat dort geschätzt 200.000 Euro Sachschaden verursacht.

Mehr als eine Tonne Kakao sei in einem Silo verbrannt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Insgesamt sind nach dem nächtlichen Feuer rund 65 Tonnen Kakao nicht mehr genießbar. Die Ware musste ausgeleert werden, um mögliche Glutnester zu löschen. Als Brandursache vermutete die Polizei ein heiß gelaufenes Förderband, die Ermittlungen dauerten aber noch an. Knapp 40 Feuerwehrleute waren an den Löscharbeiten beteiligt. Menschen waren nicht in Gefahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner
Weil sie angeblich keinen Respekt gegenüber seiner Religion gezeigt haben, mussten zwei Menschen sterben. Die Ermittler verhafteten neben dem Mörder noch eine Person.
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner

Kommentare