Eine Frau mit dicker Winterjacke und Kapuze über dem Kopf geht bei Schneefall eine Straße entlang.
+
Das Wetter am Donnerstag ist erneut wenig frühlingshaft mit eisigen Temperaturen und heftigen Graupelgewittern.

Hoch Queen verhindert Frühling

„Kaltluft-Pfeil“ trifft Deutschland - Heftiger Frost und eisige Graupelgewitter

  • Eva Kaczmarczyk
    vonEva Kaczmarczyk
    schließen

Das Wetter am Donnerstag ist erneut weit entfernt von Frühling. Das Hoch Queen sorgt in Deutschland für Graupelgewitter und Bodenfrost - ein „Kaltluft-Pfeil“ trifft die Republik.

Der Donnerstagmorgen startet verbreitet mit vereisten Autoscheiben. Das Aprilwetter setzt sich fort, es bleibt wechselhaft zwischen sonnig und regnerisch. Meteorologe Andreas Machalica sieht für Donnerstag und Freitag auch keine Verbesserung in Sachen Frühlingswetter. Die Temperaturen liegen am Donnerstag bei höchstens 11 Grad. Weiterhin sind Schauer und einzelne Gewitterzellen mit dabei. Diese breiten sich vom Nordosten bis in die Mitte Deutschlands aus. Wie BW24* berichtet, wird laut Meteorologe Andreas Machalica ein „Kaltluft-Pfeil“ Deutschland treffen und für Graupelgewitter sowie Bodenfrost sorgen.

Das Wetter in Stuttgart* bleibt auch am Wochenende eher kühl, erst in der kommenden Woche könnte wieder ein Sommertag mit dabei sein. (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Auch interessant

Kommentare