+
Ein Kamelbiss kann schmerzhaft sein (Archivbild)

Wieder Kamelattacke in Brandenburg

Teltow - Erneut hat ein Spaziergänger im brandenburgischen Teltow eine schmerzhafte Bekanntschaft mit einem Kamel gemacht. Erst kürzlich wurde eine Frau von dem Zirkustier gebissen.

Nachdem bereits vor gut zwei Wochen ein freilaufendes Tier eine Frau gebissen hatte, wurde nun ein 20-Jähriger attackiert. Das Kamel gehört einem Zirkus. Es durchbrach am Samstag offensichtlich die Absperrung des Geheges und verpasste dem verdutzten Mann mehrere Tritte, berichtete die Polizei am Sonntag.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Das Opfer konnte nach kurzer Behandlung in einem Berliner Krankenhaus wieder nach Hause gehen. Zirkusmitarbeiter fingen das Tier ein. Es folgte eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der Zirkus will wohl am Montag weiterziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare