+
Das einstige Entführungsopfer Natascha Kampusch im Studio bei der Aufzeichnung der ARD-Talkreihe "Günther Jauch".

"Dann wäre klar, dass ich das Opfer bin"

Kampusch: Entführer wäre besser noch am Leben

Hamburg - Die mehr als acht Jahre lang eingesperrte Natascha Kampusch bedauert, dass ihr Entführer Wolfgang Priklopil nicht vor Gericht gestellt werden konnte.

"Es wäre vielleicht besser gewesen, wenn Priklopil überlebt hätte", sagte Kampusch dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" (Ausgabe vom 18.2.). "Dann wäre klar gewesen, dass ich das Opfer bin. Jetzt wird es so gesehen, als hätte ich dem Täter etwas angetan. Damit muss ich leben."

Kampusch wird in Österreich angefeindet

Priklopil hatte 1998 die damals zehnjährige Kampusch entführt und mehr als acht Jahre in einem Kellerverlies in seinem Haus in einem Vorort von Wien eingesperrt. Nach ihrer Flucht im August 2006 beging der Täter Selbstmord. In Österreich wird Kampusch, die am Sonntag 25 Jahre alt wurde, wegen ihrer differenzierten Aussagen über den Entführer bisweilen offen angefeindet.

"Für mich ist das sehr schwer zu ertragen, weil ich fast dazu gedrängt werde, ins Ausland zu gehen oder mich umzubringen", sagte Kampusch dem "Spiegel". Die Verfilmung ihres Schicksals mit dem Titel "3096 Tage" kommt am 28. Februar in die deutschen Kinos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

53-Jährige macht bei Verlosung mit und gewinnt Grab
Berchtesgaden (dpa) - Die Bayerin Sieglinde Skriwan (53) ist die glückliche Gewinnerin eines Grabes. Sie zog am Mittwoch das erste Los für den Alten Friedhof des Ortes …
53-Jährige macht bei Verlosung mit und gewinnt Grab
Höhlen-Drama: Jungen haben das Krankenhaus verlassen
Die aus einer Höhle in Thailand gerettete Jungen-Fußballmannschaft und ihr Trainer haben das Krankenhaus verlassen. Am Abend ist eine Pressekonferenz geplant. Der …
Höhlen-Drama: Jungen haben das Krankenhaus verlassen
Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer
Grausame Szenen an einem Strandabschnitt. Weil Hund „Mia“ nicht ins Wasser will, flippt sein Herrchen völlig aus und versucht ihn im Meer zu ertränken.
Grausam: Mann wirft Hund mit Stein am Hals ins Meer
Nachbar hört einen dumpfen Knall - was er sieht, macht ihn fassungslos
Mitten in der Nacht schreckte ein dumpfer Schlag einen Bewohner aus Mechernich aus dem Bett. Als er aus dem Fenster sah, alarmierte er sofort den Rettungswagen.
Nachbar hört einen dumpfen Knall - was er sieht, macht ihn fassungslos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.