1. Startseite
  2. Welt

Politiker verschluckt vor laufenden Kameras Biene: „Sie steckt in meiner Kehle fest“ – Auftritt geht viral

Erstellt:

Von: Patrick Huljina

Kommentare

Der kanadische Politiker Doug Ford verschluckte bei einem Auftritt eine Biene.
Der kanadische Politiker Doug Ford verschluckte bei einem Auftritt eine Biene. © Screenshot/Twitter/@TorontoStar

Ein Auftritt des kanadischen Politikers Doug Ford sorgte für Aufregung in den sozialen Medien. Grund dafür war eine kleine Biene.

Dundalk - Eigentlich wollte Doug Ford am vergangenen Freitag (12. August) nur eine Pressekonferenz geben. Der Premierminister des Bundesstaats Ontario in Kanada wollte mit weiteren Politikern in Dundalk über die Schaffung von Arbeitsplätzen, den Handel und die Lage des Gesundheitssystems in Ontario sprechen – eigentlich nicht außergewöhnlich. Eine kleine Biene sorgte allerdings dafür, dass das Video zum viralen Hit wurde.

Politiker verschluckt Biene: „Sie steckt in meiner Kehle fest“

Als Ford mit seinem Statement begann, schwirrte das Insekt bereits um seinen Kopf herum. Doch dabei blieb es nicht. Denn mitten im Satz verschwand die Biene plötzlich im Mund des Premiers. Der Politiker versuchte noch, das Tier durch wildes Fuchteln mit den Händen und Husten abzuwehren – ohne Erfolg. „Heiliger Gott, ich habe gerade eine Biene verschluckt!“, erklärte Ford den Journalisten vor Ort.

Der Premierminister von Ontario nahm die Situation mit Humor und versuchte sein Statement fortzusetzen. Doch die Biene gab keine Ruhe. Sie schwirrte weiter im Körper des Politikers umher. „Sie steckt in meiner Kehle fest, tut mir leid, Leute“, sagte Ford als er sich erneut räuspern musste. „Der kleine Miskerl ist entkommen.“ Zugestochen hat die Biene jedoch nicht.

Kanada: Politiker Doug Ford verschluckt Biene – Auftritt geht viral

Der Politiker ahnte bereits, dass das Video der Pressekonferenz in den sozialen Medien hohe Wellen schlagen könnte. „Wenn ihr das aufgenommen habt, wird das jetzt immer wieder abgespielt“, sagte Ford lachend zu den Journalisten vor Ort. „Das ist ein Klassiker! Ich werde heute Abend heulen, wenn ich mir dieses Video anschaue“, witzelte er weiter.

Tatsächlich ging der Bienen-Vorfall viral. In den sozialen Medien kursierten zahlreiche Videos der Pressekonferenz, teilweise bekamen sie Tausende Likes. Der betroffenen Premierminister nahm das ganze mit Humor. Wenige Tage später machte er sich über den Vorfall lustig. Bei einer Veranstaltung am Montag (15. August) simulierte er ein erneutes Verschlucken und präsentierte daraufhin eine Bienen-Figur. „Endlich habe ich sie!“, sagte er schmunzelnd und erntete dafür Lacher und Applaus aus dem Publikum.

Am Montag (15. August) ist ein Motorradfahrer ums Leben gekommen, nachdem er zuvor von einer Biene gestochen wurde. Auch Hunde werden von Bienen gestochen – ein Experte erklärt, worauf sie bei ihrem Haustier achten sollten. (ph)

Auch interessant

Kommentare