Kanada:

Hunderttausende nach Wintersturm ohne Strom

Toronto  - Kurz vor Weihnachten ist ein Wintersturm  über den Osten Kanadas hinweg gefegt. Für die Mernschen in der Region hatte das Unwetter unangenehme Folgen.

Wie die Stadtverwaltung von Toronto mitteilte, mussten am Sonntagabend allein in der Stadt in der Provinz Ontario mehr als 250 000 Menschen ohne Strom auskommen. Heimgesucht von vor allem heftigen Winden und gefrierendem Regen wurden auch die Provinzen Nova Scotia, New Brunswick und Quebec. Vielerorts kam der Verkehr zum Erliegen. Auch in der Region um die Großen Seen in den USA hatten die Menschen mit Schnee und Eis zu kämpfen. Anders sah das Wetter hingegen an der US-Ostküste aus. In New York etwa sollen die Temperaturen nach Angaben des US-Wetterdienstes am Montag wieder auf mehr als zehn Grad Celsius klettern.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 20.07.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie vom Freitag. Heute liegen 23 Millionen Euro im Jackpot.
Eurojackpot am 20.07.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
17 Tote bei Untergang eines Ausflugsboots in den USA - auch Kinder darunter
Ein Ausflugsboot ist auf einem See in den USA verunglückt. Unter den 17 Todesopfern sind mehrere Kinder.
17 Tote bei Untergang eines Ausflugsboots in den USA - auch Kinder darunter
Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt
In Indien wurde eine Frau angeblich tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt. Im Zusammenhang mit der Tat wurden drei Polizisten suspendiert.
Frau nach eigenen Angaben tagelang von dutzenden Männern vergewaltigt
Dramatische Szenen in voll besetztem Linienbus: „Es war furchtbar“
In einem Lübecker Linienbus sticht ein Mann auf Passagiere ein. Beherzte Fahrgäste überwältigen den Täter. Hinweise auf radikale Tendenzen fehlen.
Dramatische Szenen in voll besetztem Linienbus: „Es war furchtbar“

Kommentare