Was für ein Glückspilz!

Kanadier wird vom Blitz getroffen und gewinnt im Lotto

Toronto - So viel Unwahrscheinlichkeit auf einmal: Ein Kanadier wird vom Blitz getroffen - und gewinnt im Lotto. Eine Mathematikerin hat ausgerechnet, wie wahrscheinlich so etwas ist - die Chance liegt bei 1 zu 2,6 Billionen.  

Dass jemand vom Blitz getroffen wird, ist schon selten. Dass zwei Mitglieder einer Familie vom Blitz getroffen werden, ist unwahrscheinlich. Dass jemand vom Blitz getroffen wird, seine Tochter ebenso und er dann noch im Lotto gewinnt, das ist kaum zu glauben. Wie der US-Sender ABC berichtet, ist aber genau das einem Kanadier passiert.

Demnach wurde Peter McCathie als 14-jähriger Teenager vom Blitz getroffen und überlebte, als er durch flaches Wasser watete. Jahre später traf auch McCathies Tochter ein Blitz.

Damit nicht genug an Unwahrscheinlichkeit, hat McCathie jetzt auch in der kanadischen Atlantic Lottery gewonnen. Genauer gesagt, gewann er den Jackpot mit einer Million kanadischer Dollar. Zusätzlich bekam er weitere 10.000 als Kommission, weil er den Lottoschein in seinem eigenen Laden kaufte.  

Eine Mathematikerin hat für den Sender ausgerechnet, wie wahrscheinlich das alles ist: Die Chance liegt bei 1 zu 2,6 Billionen.

Den Gewinn teilt McCathie mit seiner Kollegin. Seinen Anteil möchte er - nach 30 Ehejahren - in zweite Flitterwochen mit seiner Frau investieren.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt

Kommentare